Endlich Lebkuchen Latte bei Starbucks

Werbung

Die Menschen in Deutschland sollten mehr konsumieren, um die Wirtschaft zu stützen. Das gilt in der aktuellen Situation besonders. Dennoch werde ich dieses Jahr meine Abneigung gegen die Kommerzialisierung von Weihnachten nicht ausnahmsweise vergessen und mich in einen Kaufrausch begeben.

Ehrlich gesagt fällt es mir manchmal schwer, ganz entspannt zu bleiben bei diesem Thema, wird man doch schon im Spätsommer damit belästigt.

Gegen Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen, Zimtsterne, Dominosteine, Pfefferkuchen und Stollen habe ich jedoch nichts einzuwenden, gerne könnten diese „Kaffee-Begleiter“ das ganze Jahr über angeboten werden.

Ähnlich geht es mir mit den weihnachtlichen Kaffeespezialitäten bei Starbucks: Wieso kann ich an kalten Frühlingstagen keinen Venti-Becher Toffee Nut Latte in den Coffeeshops von Starbucks genießen? Wieso ist Lebkuchen Latte nur etwas für die Monate November und Dezember?

Umso fröhlicher war ich letzte Woche beim Besuch des Starbucks Coffee House im Einkaufszentrum Wilmersdorfer Arcaden (Berlin-Charlottenburg): Die Vorweihnachtszeit bei Starbucks hatte bereits begonnen, während es bei der Konkurrenz von Dunkin’ Donuts noch die Herbstedition gab. Wobei die Herbstangebote von Dunkin’ Donuts eigentlich besser in den November passen und Starbucks zu früh dran war.

Dennoch: Der Starbucks Toffee Nut Latte ist wunderbar und der Lebkuchen Latte, den ich mir in der Größe „Grande“ bestellt hatte, ist sehr zu empfehlen. Lebkuchen Latte als Begriff hat mich jedoch zunächst verwirrt, ich dachte erst, es würde sich um eine neue Kaffeespezialität von Starbucks handeln, doch es scheint der Gingerbread Latte aus dem vorigen Jahr zu sein, der nun als Lebkuchen Latte in die Starbucks-Filialen zurückgekehrt ist.

Lebkuchen Latte bei Starbucks im übervollen Becher
Lebkuchen Latte bei Starbucks im übervollen Becher

Merkwürdig, dass Starbucks ausnahmsweise eine deutsche Produktbezeichnung vorzieht. Dabei ist Gingerbread Latte wohl nicht schwieriger auszusprechen als beispielsweise Raspberry White Cheesecake, Caramel Frappuccino Blended Coffee oder gar der Zungenbrecher Tazo Iced Chai Tea Latte. Lebkuchen Latte wirkt da sprachlich fast unpassend, oder?

Vielleicht ist Lebkuchen Latte ja ein Testballon für die Namensgebung bei Starbucks. Ich bin davon überzeugt, dass sich mancher Starbucks-Kunde schon hat abschrecken lassen und statt eines Frappucino Blended Cream Vanilla lieber einen Cappuccino bestellt hat, um sich gegenüber dem Barista nicht zu blamieren.

Cappuccino im Becher der Größe "Grande" bei Starbucks
Ein Cappuccino bei Starbucks: kann auch von Anfängern alleine bestellt werden, immer eine gute Wahl!

Als neues Starbucks-Getränk zur Vorweihnachtszeit ist der Dark Cherry Chocolate Latte in die Coffeeshops gekommen. Die offizielle Starbucks Website preist ihn so an: „Schokoladiger Kaffeegenuss, vereint mit dem edlen Aroma süßer, dunkler Kirsche“. Leider habe ich ihn noch nicht ausprobieren können, ich komme leider nicht jeden Tag an einem Coffee House von Starbucks vorbei, wir brauchen mehr Filialen in Berlin, das sage ich ja immer!

Werbung

6 Trackbacks / Pingbacks

  1. Starbucks Berlin-Zehlendorf: Teltower Damm 15 | neue Filiale getestet | www.kaffeenavigator.de
  2. Iced Coffee - Eiskaffee - kalter Kaffee - sehr lecker an heißen Tagen | www.kaffeenavigator.de
  3. Weihnachten bei Starbucks | www.kaffeenavigator.de
  4. Starbucks Filalen werden weniger | Neueröffnungen gibt es aber auch noch | kaffeenavigator.de
  5. Specials bei Coffeeshops | Kaffeeketten bieten sehr unterschiedliche Aktionsware | kaffeenavigator.de
  6. Starbucks: Coffee of the Week heißt jetzt Kaffee der Woche | kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*