McCafé informiert vorbildlich über Kalorien in Kaffee und Kuchen

Werbung

Beim Thema Kaffee und Kuchen sind Informationen für mich in zweifacher Hinsicht wichtig. Als Fan von Kaffeebars möchte ich etwas über die Produkte und das Unternehmen erfahren. Die Informationen über den Kaloriengehalt stehen bei mir nicht an erster Stelle meiner Wunschliste, doch Transparenz in dieser Hinsicht ist hilfreich.

Den Kunden eine Kalorientabelle zu geben, beweist Offenheit und Vertrauen. Gerade Muffins, Cookies, Torten und Kuchen können eine ganze Menge Kalorien und Fett in sich haben. Nicht nur fettarme Produkte und solche mit wenig Zucker mit ihren Nährwerten zu präsentieren, sondern eine fast vollständige Produkliste zu präsentieren, rechne ich McCafé hoch an.

Kalorientabelle von McCafé auf einem Tisch
Kalorientabelle von McCafé auf einem Tisch

Anhand der Informationen kann der aufgeklärte Verbraucher selbst Verantwortung übernehmen und sich ausrechnen, wie oft er sich einen Schokoladenkuchen (868 kcal), einen Brownie (363 kcal) oder einen Schokomuffin (551 kcal) gönnen möchte. Ein Blick auf die Kalorientabelle von McCafé zeigt sofort, dass Kuchen und Gebäck nicht zu Grundnahrungsmitteln erklärt werden sollten.

Alle drei Cookies bei McCafé
Alle drei Cookies bei McCafé in einer Reihe. Hinsichtlich ihres Kaloriengehalts unterscheiden sie sich kaum.

Besonders der Schokoladenkuchen vom McCafé flöst nach einem Blick auf die Nährwerttabelle noch mehr Respekt als vorher ein. Mein Tipp: Esst ihn nicht alleine, sondern teilt ihn Euch mit einer zweiten Person. Er sättigt gut und die Beschränkung auf ein halbes Stück hinterlässt nicht das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein.

Schokoladenkuchen von McCafé
Schokoladenkuchen von McCafé: Der hat es in sich, schmeckt allerdings ausgezeichnet. Am besten nicht alleine essen!

Eine Verkaufshilfe für den Schokoladenkuchen sind die Angaben zu Kalorien-, Fett- und Zuckergehalt nicht gerade. Dafür lässt der Schokoladenkuchen andere süße Waren von McCafé schlank aussehen. Laut Tabelle (Stand Januar 2009) bringt es ein Apfelkuchen auf 329 kcal, ein Joghurt-Exotic-Kuchen auf 305 kcal, ein Vanilledonut auf 294 kcal und ein Stück Tiramisutorte gar nur auf 250 kcal.

Tiramisutorte von McCafé
Tiramisutorte von McCafé: Ist leichter als gedacht.

Ich war schon erstaunt, dass man drei (!) Stück Tiramisutorte essen kann und im Vergleich zum Genuss einer Portion des Schokoladenkuchens immer noch Kalorien spart. Der Schokoladenkuchen bei McCafé schmeckt allerdings ausgezeichnet, den sollte man mal probiert haben!

Joghurt-Exotic-Kuchen von McCafé
Joghurt-Exotic-Kuchen von McCafé: ein vergleichsweise leichter Genuss

Interessant ebenfalls: Während die Frappés von den Kalorienangaben her an Kuchen und Gebäck herankommen, muss man sich beim Genuss der meisten heißen Kaffeespezialitäten keine Sorgen machen. Normaler Kaffee und Espresso haben eh keine Kalorien, da stehen lauter Nullen in der Tabelle.

Erst mit Milch und Schokolade zusammen kann man mit dem Zählen beginnen. Ein Cappuccino in der Bechergröße tall ist mit 70 kcal ausgewiesen, ein Caffè Latte tall liegt mit seinen 95 kcal immer noch im zweistelligen Bereich. Ein Milchcafé tall kommt auf 70 kcal, ein Latte Macchiato tall auf 80 kcal und ein Flat White tall auf 85 kcal.

Ein Mocha tall bringt es dagegen schon auf stattliche 200 kcal, Dark Chocolate tall erreicht 235 kcal und ein White Chocolate tall 285 kcal, also mehr als ein Stück Tiramisutorte.  Interessant!

Heiße Schokolade und Cappuccino von McCafé
Heiße Schokolade und Cappuccino von McCafé

Die Milch im Kaffee kann man sich also gönnen, aufpassen sollte man, wie man kombiniert. Zu einem Mocha Frappé Grande mit seinen 475 kcal muss es ja nicht noch ein Blaubeermuffin (511 kcal) Zu einem Banane-Walnuss-Muffin mit seinen 580 kcal trinkt man anstelle eines Caramel Frappé Grande (450 kcal) lieber einen Café grande, der gar keine Kalorien hat. Der Muffin ist süß genug, man kann sich den Zucker im Kaffee daher sparen und bei den null kcal im Becher bleiben.

Gruppenbild bei McCafé
Eine Kombination bei McCafé, die leichter ist, als sie aussieht. Ein Blick in die Kalorientabelle hilft.

Mein Fazit aus dem Blick in die Tabelle von McCafé lautet: Manches sollte man lieber selten bestellen, doch dafür kann man anderes ohne schlechtes Gewissen genießen, denn man weiß ja jetzt, wie wenig Kalorien manches Kaffeegetränk beinhaltet. Die Tabelle findet Ihr übrigens auf der Rückseite der Papierunterlagen auf Eurem Tablett.

Schaut Ihr bei Kaffee und Kuchen auf die Kalorien? Fühlt Ihr Euch ausreichend von den Kaffeeketten informiert?

Werbung

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. McCafé Potsdamer Str. 2 in 14513 Teltow (Brandenburg) bei Berlin | www.kaffeenavigator.de
  2. Schlank bleiben im Coffeeshop | Kaffee & Kalorien | www.kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*