Close

Neue Rabattkarte bei Starbucks

Bei Starbucks habe ich diese Woche eine neue Rabattkarte bekommen. Die Bezeichnung ist zwar gleich geblieben, doch im Vergleich zum Vorgänger ist sie auf das Wesentliche reduziert. Die Kaffeekette nennt sie zwar immer noch „Starbucks Espresso Bonus Passport“, doch es handelt sich jetzt bloß noch um eine Pappkarte, die auf der Rückseite Platz für Stempeleinträge bietet.

Der Vorgänger war ein ganzes Heft mit vielen Informationen. Mehr Informationen für Kunden sind zwar der richtige Weg, doch Stammkunden alle paar Tage ein kleines Heft von 16 Seiten zu geben, war nicht die beste Wahl. Wer so oft in ein Starbucks Coffee House geht, damit sich das Abstempeln für ihn lohnt, benötigt nicht wieder und wieder dieselben (wichtigen) Basisinformationen.

Nicht nur unter diesem Aspekt ist die neue Rabattkarte von Starbucks ein Fortschritt: Beim alten „Starbucks Espresso Bonus Passport“ musste man erst sieben Getränke kaufen, bevor das achte gratis war. Gäbe es mehr Starbucks-Filialen, würde mancher Fan der Kaffeekette öfter dort einkehren. Erst das achte Getränk (in der Größe Tall) kostenlos auszuschenken, wirkte zudem nicht besonders großzügig.

Rabattkarte von Starbucks
Die neue Rabattkarte von Starbucks

Die Starbucks-Preise zahle ich gerne. Aber wenn ein Rabatt gewährt wird, sollte man davon etwas merken. Das ist für die meisten Kaffeetrinker wohl das Beste: Es wird billiger! Bereits nach viermaligem Stempeln bekommt man in einer Starbucks-Filiale ein Getränk in der Größe Tall umsonst. Das lohnt sich wenigstens!

Wenn Ihr das nächste Mal in eine Starbucks-Filiale geht, fragt nach dem „Starbucks Espresso Bonus Passport“! Wer die Getränkenamen auf der Tafel bei Starbucks aussprechen kann, sollte damit kein Problem haben.

Ist Rabatt bei Starbucks bzw. in einer Kaffeebar an sich überhaupt wichtig für Euch? Ermuntert Euch eine Rabattkarte, öfter eine Filiale derselben Kaffeekette aufzusuchen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Hinterlasse einen Kommentar
scroll to top