Ein neuer Look für das Blog

Werbung

Wer den Kaffeenavigator nicht zum ersten Mal besucht, hat wohl gleich bemerkt, dass das Blog jetzt ganz anders aussieht. Das neue Theme habe ich nach langem Suchen, Vergleichen und Überlegen ausgewählt.

Mir hat das bis vor ein paar Tagen im Einsatz befindliche ProSense Theme zwar immer noch sehr gut gefallen. Sein, schlichtes, zweckmäßiges Layout, das die Inhalte ansprechend und übersichtlich präsentiert, begeistert mich heute sogar mehr als im August 2009. Die Umstellung sollte damals nicht zuletzt den Platz besser ausnutzen.

Nach dem Relaunch als Blog war es zuerst meine Absicht, kurze Artikel nicht „verloren“ aussehen zu lassen. Weniger sollte nach mehr aussehen und genug sein. Die Ansprüche stiegen. Und ja, es sollten mehr Werbemittel integriert werden können. Das ProSense-Theme war ganz auf Google-AdSense ausgerichtet. Ein elegantes, hochwertiges Erscheinungsbild braucht es nicht, damit die Anzeigen viel Aufmerksamkeit bekommen. Eher im Gegenteil.

Jetzt befindet sich der Kaffeenavigator wieder in einer neuen Phase. Mit den gestiegenen Besucherzahlen möchte ich zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten nutzen. Deshalb habe ich mich für ein neues WordPress Theme entschieden, damit das Blog als Werbeumfeld attraktiver wird. Dennoch sollte es eher einfach gehalten sein, nicht von den Inhalten ablenken. War ProSense schlicht und funktional, kann man das neue Theme von WooThemes.com schlicht-elegant nennen. Dabei wirkt es nicht langweilig. Es heißt Typebased und ist eines der kostenlosen Themes, die es dort gibt.

Ein weiterer Aspekt war mir wichtig, damals wie heute: 2009 und 2008 wollte ich unbedingt ein dreispaltiges Layout, um in den Sidebars mehr unterbringen zu können. Das hat sich für den Kaffeenavigator jedoch nicht gelohnt. Mit nur einer seitlichen Sidebar wirken Blogs meist „bloggiger“, was mir diesmal wichtig war. Das Blog sollte jetzt wieder schmaler werden und persönlicher wirken.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*