Ab 6. Dezember: Tchibo Rarität „Maui Mokka“ aus Hawaii

Werbung

Es gibt kein Bier auf Hawaii? Macht nichts, trinken wir eben Kaffee! Oder was haltet Ihr davon: Für die Kaffeefans in Deutschland transportiert der Nikolaus diesmal keinen Geschenkesack auf seinem Schlitten, sondern einen Sack voller Kaffeebohnen…? Ja, um auf die Tchibo Rarität „Maui Mokka“ aus Hawaii hinzuweisen, bieten sich vielerlei mehr oder weniger originelle Einleitungen an.

Vielleicht seid Ihr auch wie ich ein Fan des Remakes der TV-Serie „HAWAII FIVE-0“, und Eure Gedanken gleiten beim Stichwort Hawaii gleich in eine ganz andere Richtung ab. Länder wie Kolumbien, Kenia, Äthiopien, Peru, Brasilien und Indonesien assoziert man eher mit Kaffeeanbau als die USA. Doch ab dem 6. Dezember kann man sich bei Tchibo davon überzeugen, dass der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika in puncto Kaffeeanbau etwas zu bieten hat.

Angekündigt wird die neue Kaffeespezialität als „ein exklusiver Tchibo Arabica mit einer edlen Note von Marzipan und einem Hauch Vanille“, was mich ausgesprochen neugierig macht. Schon Vanille oder Marzipan für sich hätten mein Interesse geweckt, in der Kombination muss ich das unbedingt probieren! Angebaut werden die Kaffeebohnen für die neue Tchibo Rarität nur auf der Insel Maui, womit dieser Kaffee sehr selten ist.

Tchibo Privat Kaffee Rarität Maui Mokka
Ab 6. Dezember erhältlich ist die Tchibo Privat Kaffee Rarität Maui Mokka | Grafik: Tchibo

Im Pressetext von Tchibo wird die Tchibo Rarität „Maui Mokka“ so angekündigt:

>>Maui ist für seine einzigartigen Naturwunder bekannt – sei es die faszinierende Silber­schwertblume, die über 25 Jahre alt werden kann oder der Coffea Arabica Mokka, der schon optisch etwas ganz Besonderes ist. Die Kaffeebohnen haben nicht die typische, längliche Form, sondern sind sehr klein und rund. Dennoch konzentrieren sich in ihr hunderte Aromen und Geschmacksnuancen. Unter fachkundigen Kaffee-Liebhabern auf der ganzen Welt genießt Maui Mokka einen exzel­lenten Ruf. Die gering produzierten Mengen sind sehr begehrt und dementsprechend kostbar. Die klimatischen Bedingungen auf Maui sind für den ursprünglich aus Äthiopien stammenden Mokka besonders gut. Die Bohnen gedeihen dort unter der tropischen Sonne und werden mit Bergwasser gewässert.

Auf der Káanapali Farm, der einzigen Kaffeeplantage auf Maui, wird seit über einem Viertel Jahrhundert „Coffea Arabica Mokka“ professionell angebaut. Hier wächst auf den ehemaligen Feldern einer Zuckerplantage dieser hochwertige Kaffee. „Wir wollen unseren Kunden mit der limitierten Tchibo Rarität „Maui Mokka“ eine Kostbarkeit der Spitzenklasse anbieten“, so der Tchibo Kaffee-Experte Andreas Christmann. „Daher haben wir diesen Kaffee mit der edlen Marzipan Note und einem Hauch Vanille zur Rarität des Jahres gekürt.“

Tchibo Privat Kaffee Rarität Maui Mokka
Tchibo Privat Kaffee Rarität Maui Mokka | Foto: Tchibo

Mit den Privat Kaffee Raritäten bietet Tchibo seinen Kunden mehrmals im Jahr seltene, sorgfältig ausgewählte und sortenreine Spitzenkaffees aus den exklusivsten Anbaugebieten der Welt.
Die limitierte Rarität „Maui Mokka“ ist ab dem 6. Dezember zu einem Verkaufspreis von 19,90 Euro pro 250 Gramm exklusiv in ausgewählten Tchibo Filialen erhältlich. Die Exklusivität des Kaffees zeigt sich auch in der als Verpackung dienenden Bambusrolle. Zur 125 Gramm bzw. 50 Gramm Packung erhalten Kunden zusätzlich einen hochwertigen Geschenkkarton.<<

Im PDF-Format gibt es bei Tchibo eine Liste, auf der die Filialen aufgeführt sind, die ab dem 6. Dezember diesen Kaffee verkaufen.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*