Neue Privat Kaffee Rarität von Tchibo: Fazenda Diamantina

Werbung

Gerade trinke ich meine erste Tasse „Fazenda Diamantina“. Die Bohnen dieses Kaffees stammen von der  Fazenda Diamantina de Santo Antonio, die in der Region Minas Gerais im Südwesten Brasiliens liegt. Es handelt sich um die erste neue Mischung aus der Reihe „Tchibo Privat Kaffee Rarität“ in 2012.

Seit über 70 Jahren baut die Familie Melles bereits auf ihrer Farm Kaffee an. Von den vier verschiedenen Arabica-Sorten, die dort gedeihen, wurden zwei für die neue Mischung von Tchibo ausgewählt: Mundo Nuvo und Catuaí. „Das harmonische Zusammenspiel dieser beiden Bohnen gibt der Rarität Fazenda Diamantina ein ganz besonderes Geschmacksprofil“, erläutert der Tchibo Kaffee-Experte Andreas Christmann.

Tchibo Privat Kaffee Rarität Fazenda Diamantina
500 Gramm Tchibo Privat Kaffee Rarität Fazenda Diamantina

„Fazenda Diamantina“ schmeckt sehr mild, das fällt sofort auf. Was die feine Note von Haselnuss, die diesem Kaffee zugeschrieben wird, angeht, bin ich nicht sicher, ob ich sie herausschmecke. Als sehr angenehm empfinde ich die Ausgewogenheit des Geschmacks, wobei es mir schwerfällt, ihn einzuordnen. Aber das sehe ich als Stärke, da ist keine Geschmacksnuance, die sich aufdrängt.

Tchibo Privat Kaffee Rarität Fazenda Diamantina
Nur für kurze Zeit erhältlich

Zubereitet habe ich mir den „Fazenda Diamantina“ mit einer Stempelkanne. Da ich mich beim Wassereinfüllen etwas verschätzt hatte, blieb noch etwas Kaffee in der Kanne. Wie das bei einer Stempelkanne typisch ist, wird der Kaffee selbst nach dem Herunterdrücken des Stempels immer noch stärker, denn der gemahlene Kaffee hat zur Flüssigkeit ja weiter Kontakt. Um die neue Kaffeesorte besser einschätzen zu können, habe ich gerade noch diesen Rest getrunken. Hui, ist der stark!

Aber bitter geworden ist er nicht, er schmeckt sogar noch gut, nur nicht mehr ganz so mild. Natürlich möchte hier nicht empfehlen, Kaffee 20 Minuten ziehen zu lassen. Es ist aber gut zu wissen, dass man die „Tchibo Privat Kaffee Rarität Fazenda Diamantina“ ruhig etwas länger aufbrühen kann. Praktisch ist das nicht allein, wenn man mal die Zeit vergisst. Der „Fazenda Diamantina“ ist damit auch etwas für Kaffeetrinker, die auf einen hohen Koffeingehalt Wert legen, ihren Kaffee aber nicht bitter trinken möchten.

Tchibo Privat Kaffee Rarität Fazenda Diamantina
Nachhaltiger Anbau zum Nutzern von Mensch und Umwelt

Für diese neue „Privat Kaffee Rarität“ spricht zudem, dass die Kaffeebohnen von einer Rainforest-Alliance-zertfizierten Farm stammen. Wie bei allen Kaffeesorten dieser Produktreihe ist die „Fazenda Diamantina“ als limitierte Spezialität nur für kurze Zeit in den Tchibo-Filialen erhältlich. Bei einem Preis von 10,99 Euro für 500 Gramm empfiehlt sich dieser Kaffee eher für den Sonntagskaffee mit der Familie oder für Erholungspausen, die man in Ruhe genießen möchte, nicht so sehr zum Verzehr in großen Mengen einfach so nebenbei. Da er so mild schmeckt, eignet sich der „Fazenda Diamantina“ werktags für die erste Tasse Kaffee am Morgen.

Werbung

1 Trackback / Pingback

  1. Tchibo Cafissimo Veloso Brasil - neue Kapseln in limitierter Edition

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*