Preisentwicklung bei Kaffeemaschinen, Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten

Werbung

Kaffeevollautomaten, Espressomaschinen, Portionskaffeemaschinen und andere Arten von Kaffeemaschinen können nicht von Monat zu Monat immer nur billiger werden. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de berichtet, sind die Preise in einigen Segmenten gestiegen.

Um sich einen guten Kaffee zuzubereiten benötigt man zum Glück keine teure Technik. Mit einer einfachen Stempelkanne lässt sich zwar kein Espresso zubereiten, aber Kaffee, der richtig gut schmeckt. Eine Kaffeemaschine nimmt einem Arbeit ab und erleichtert die Zubereitung, doch wer bei seinen Ausgaben für Haushaltsgeräte andere Prioritäten setzt, muss auf guten Kaffee nicht verzichten.

Über die Entwicklung der Preise bei Kaffeemaschinen hieß es neulich in einer Pressemitteilung von billiger.de:

>>„Der Kaffee muss heiß sein wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, süß wie die Nächte in ihren Armen und schwarz wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt“. Dieses arabische Sprichwort birgt für Kaffeegenießer sicherlich ein Quäntchen Wahrheit. Doch nicht nur in südlichen Gefilden findet das heiße Getränk viele Liebhaber. Denn gerade in den hierzulande teilweise sehr kalten Tagen tun heiße Getränke besonders gut: Um wieder warm zu werden oder auch um einen schönen Nachmittag oder Abend mit belebendem Gaumengenuss abzurunden.

Egal, ob zum Valentinstagskuchen oder als Fitmacher für die Faschingszeit: Wer jetzt noch schnell für die süßen Tage und Nächte einen neuen Kaffe-Vollautomaten oder eine Espressomaschine besorgen möchte, für den hält billiger.de hier die neuesten Preis-Entwicklungen zu Kaffee-Vollautomaten und Espressomaschinen bereit.

Preisverlauf Espressomaschinen 2012
Preisverlauf Espressomaschinen 2012 | Grafik: solute gmbh - billiger.de

Besonders gut werden leidenschaftlichen Espresso-Liebhabern die Tassen schmecken, die mit Kapseln zubereitet werden. Denn bei diesen Espressomaschinen ist der Durchschnittspreis in den letzten drei Monaten auf dem Preisvergleichsportal billiger.de gesunken. Von November bis Dezember fiel der Preis im Schnitt um 3 Euro von 186 Euro auf 183 Euro. Im Januar stieg der Preis zwar wieder etwas an, blieb aber mit 185 Euro noch unter dem Preis von November.

Etwas bitterer könnte dagegen der Geschmack bei Espressomaschinen werden, die mit gemahlenen Bohnen und Pads arbeiten. Der Durchschnittspreis der Espressomaschinen mit gemahlenem Kaffee stieg von 231 Euro auf 259 Euro im Januar deutlich an. Verantwortlich für diesen Preissprung sind vor allem die Espressomaschinen von KitchenAid, Philips und Saeco, die in den letzten Wochen im Preis angehoben wurden.

Auch die Espressomaschinen, die mit Pads arbeiten, wurden im Durchschnitt etwas teurer. Allerdings hält sich die Erhöhung von 2 Euro von 202 Euro im November auf 204 Euro im Januar noch in Grenzen.

Dunkle Flüche könnten nicht nur den Müttern, sondern auch den Käufern von Kaffee-Vollautomaten herausrutschen, wenn sie sich die Preisentwicklung der Geräte in den letzten drei Monaten anschauen. Denn auch hier zeigt der Pfeil tendenziell nach oben. Kaffee-Vollautomaten für Pulverkaffee stiegen bei billiger.de im Durchschnitt zunächst von 910 Euro auf 918 Euro im Dezember. Im Januar fiel der Preis dann zwar wieder auf 915 Euro, blieb damit aber 5 Euro über der Anfangsmarke.

Die Kaffee-Vollautomaten für ganze Kaffeebohnen stiegen kontinuierlich: Der Durchschnittspreis stieg hier von 821 Euro auf 822 Euro im Dezember und dann noch einmal auf 838 Euro im Januar.<<

Werbung

1 Trackback / Pingback

  1. Neue günstige Kaffeemaschinen von Melitta | kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*