Neue Tchibo Privat Kaffee Rarität „Nullore Estate“

Werbung

Mit Beginn der neuen Woche bekommt Ihr bei Tchibo eine neue Kaffeesorte: „Nullore Estate“ ist eine neue „Privat Kaffee Rarität“ und damit nur für begrenzte Zeit erhältlich. Anders als bei den Themenwelten wechselt das Kaffeeangebot von Tchibo zwar nicht wöchentlich, doch es werden regelmäßig neue Kaffees bzw. Kaffeemischungen angeboten.

Dieses Mal handelt es sich um Kaffeebohnen aus Indien: „Nullore Estate“ besteht aus den Arabica-Varietäten Catimor und Catuaí Arabica. Angebaut werden sie auf der Farm „Nullora Estate“, die sich im indischen Westghat-Gebirge befindet. Schon die Briten erkannten während ihrer Kolonialherrschaft die guten Bedingungen für den Kaffeeanbau: feuchtwarmes Klima und wasserspeichernde Lehmböden. Sie begannen in dieser Region schon im Jahr 1849 Kaffee zu kultivieren.

Die Plantage „Nullora Estate“ gibt es sogar schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts, seit die Familie Chennabasappa sich in der Region niederließ und so den Grundstein für die Kaffeefarm legte. Noch immer werden die Kaffeekirschen von Hand gepflückt, gewaschen und anschließend durch die Sonne getrocknet. Wer ganz genau wissen will, wo dieser Kaffee angebaut wird, findet die Angaben zu Längen- und Breitengraden auf der Produktseite der Tchibo-Website.

Tchibo Privat Kaffee Rarität Nullore Estate
Tchibo Privat Kaffee Rarität Nullore Estate

„In Deutschland wird seit Mai 2012 das Indienjahr gefeiert, das ist ein guter Anlass, um einmal ganz neue Facetten dieses faszinierenden Landes kennen zu lernen“, sagt Andreas Christmann, der Tchibo Kaffee-Experte, der die Kaffees für diese Produktreihe aussucht. „Mit dem Privat Kaffee ‚Nullore Estate‘ präsentiert Tchibo jetzt ein Stück indischer Kaffeekultur – ein bislang weithin unbekannter Aspekt der unglaublich reichen kulinarischen Tradition Indiens.“

Bei den „Privat Kaffee Raritäten“ ist es üblich, die Kaffeebohnen nur von Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen zu beziehen. Es handelt sich bei „Nullora Estate“ also um nachhaltig angebauten Kaffee. Und wie schmeckt er? „Vollmundiger Charakter, feine Säure und eine dezente, rauchige Note zeichnen den Spitzenkaffee aus“, heißt es im Pressetext.

Da mir Tchibo vorab ein Päckchen „Nullora Estate“ geschickt hatte, genieße ich diesen Kaffee jetzt schon in der Woche vor dem Verkaufsstart. Ganz so dezent finde ich die rauchige Note nicht. Dennoch schmeckt dieser Kaffee ausgesprochen mild. Meistens dosiere ich bei der Zubereitung von Kaffee in der Stempelkanne etwas sparsamer als das allgemein empfohlen wird. Das hat sich in meinem Test hier als Fehler erwiesen, dann schmeckt diese Sorte doch ein wenig zu mild. Lieber normal bis „großzügig“ dosieren!

Rarität Nullore Estate Key Visual
Rarität Nullore Estate Key Visual | Bild: Tchibo GmbH

Da ich diesen Monat für einen anderen Test gerade eine einfache Filterkaffeemaschine zur Verfügung habe, war ich gespannt darauf, ob diese „Privat Kaffee Rarität“ sich damit gut zubereiten lässt – ja, bestens! Der Geschmack kommt sehr gut zur Geltung. Das beweist wieder einmal, dass das Wichtigste für die Zubereitung eines guten Kaffees guter Kaffee ist. Mit anderen Worten: Spart nicht an den Bohnen!

Tchibo beginnt in den Filialen am morgigen Montag (9. Juli 2012) mit dem Verkauf von „Nullora Estate“. 500 Gramm kosten 10,49 Euro. Online kann die Sorte dann ebenfalls bestellt werden.

Werbung

2 Kommentare

  1. Ich möchte bitte die indische Rarität NULLORE ESTATE kaufen. Bitte um Mitteilung, wo ich denselben bekomme. Danke, M.Jacob.

  2. Diese Sorte hat Tchibo im Sommer 2012 verkauft – so lange der Vorrat reichte. Mehrmals im Jahr kommt eine neue Rarität heraus.

    Manchmal arbeitet Tchibo dafür mit Kaffeefarmen zusammen, die früher bereits die Kaffeebohnen für eine Rarität lieferten. Mit etwas Glück ist dieser Farm also später wieder mal dabei.

1 Trackback / Pingback

  1. Neue Tchibo Privat Kaffee Rarität "Fazenda Rio Verde" aus Brasilien | kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*