Close

Gastroback stellt Design Espresso Advanced Control vor – Espressomaschine

Werbung
Werbung

Espressomaschinen gibt es ganz verschiedene. Es gibt schon ganz einfache Modelle, aber die kürzlich von GASTROBACK vorgestellte Neuheit „Design Espresso Advanced Control“ spielt in der Liga der High-End-Geräte. Bei einer Preisempfehlung von 1.200 Euro dürfte sich der Kreis der Interessenten in Grenzen halten.

Dabei ist Espresso in Deutschland inzwischen sehr beliebt. Filterkaffee bleibt zwar für die Grundversorgung wichtig, aber immer mehr Leute trinken Espresso – sei es pur oder in Form von Getränken wie Latte macchiato und Cappuccino. Eine gute Espressomaschine dafür einzusetzen, schadet in keinem Fall. Der sperrige Name der Design Espresso Advanced Control von Gastroback verrät zumindest, dass diese Espressomaschine mehr zu bieten hat als einfache Espressozubereitung.

In seiner Pressemitteilung schreibt der Hersteller über die Design Espresso Advanced Control:

>>GASTROBACK, einer der führenden deutschen Anbieter innovativer Küchengeräte, präsentiert Anfang Juli 2012 die neue Hi Tech-Espressomaschine „Design Espresso Advanced Control“. Technisch revolutioniert das Gerät das Siebträger-Segment und entspricht sogar den Vorgaben des World Barista Championship Standards. Die „Design Espresso Advanced Control“ von GASTROBACK ist ab Juli 2012 im Fachhandel zu einem UVP von ca. EUR 1.200,- erhältlich.

GASTROBACK erfindet die originale Espresso-Zubereitung neu
GASTROBACK erfindet die originale Espresso-Zubereitung neu | Bild: obs/Gastroback GmbH

Puristen und Perfektionisten der italienischen Kaffee-Kultur werden sich nach Jahren des Stillstandes bei der Entwicklung von Siebträgermaschinen freuen. Die neue „Design Espresso Advanced Control“ von GASTROBACK definiert sich als faszinierender Brückenschlag zwischen original traditioneller Espressozubereitung und technischer High-End-Konzeption.

Andreas Kirschenmann, Geschäftsführer von GASTROBACK: Wir sind uns bewusst, dass wir mit der „Design Espresso Advanced Control“ eine Nischenzielgruppe, also Menschen ansprechen, die bei der Zubereitung eines „echten“ Espresso oder Cafès leidenschaftlich in die Rolle des Hobby-Barista schlüpfen. Ihnen widmen wir unsere Neuentwicklung.“

Zu den Features der „Design Espresso Advanced Control“ gehören die aktiv beheizte Brühgruppe, einer von zwei getrennten Boilern ist mit PID Temp Control für die exakte Wassertemperatur programmierbar. Das entspricht den strengen Vorgaben des World Barista Championship Standards. Durch die Vorbrüh-Funktion (Low Pressure Pre-Infusion) wird das Kaffeemehl befeuchtet, natürliches Aroma und ätherische Öle kommen ultimativ zur Geltung. Besonders clever: Das Gerät verfügt unter anderem über versenkbare Transportrollen, die das Reinigen z.B. der Küchen-Arbeitsplatte zum Kinderspiel machen.<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Hinterlasse einen Kommentar
scroll to top