Close

Katalog für Nespresso-Zubehör eingetroffen

Neulich traf schon wieder ein Umschlag vom Nespresso Club ein. Zuerst dachte ich, es würde sich um eine versehentliche zweite Zusendung der Informationen über die Club Services sowie zum Nachhaltigkeitsprogramm handeln. Der Umschlag war ähnlich schwer und sah auch sonst so aus wie der vorige.

Doch da hatte ich mich geirrt, dieses Mal wollte mir der Nespresso Club das umfangreiche Zubehör für Nespresso schmackhaft machen. „les collections 2012 – 2013“ nennt sich ein im üblichen hochwertigen Stil erstellter kleiner Katalog, der die vorgestellten Produkte so überzeugend darstellt, dass ich meine Meinung geändert habe. Ich will jetzt doch unbedingt Originalzubehör!

Separate Preisliste

Katalog mit Nespresso-Zubehör
Katalog mit Nespresso-Zubehör

Neben dem Katalog enthielt der Umschlag vom Nespresso Club eine Preisliste und ein Anschreiben. Wer weiß, ob im Katalog nur aus ästhetischen Gründen keine Preise stehen, Nespresso flexibel bleiben möchte oder man den Clubmitgliedern nicht den Spaß verderben möchte? Die Preise für das Originalzubehör sind – Ihr seid nicht überrascht – ganz schön hoch. Ein 2er-Set Espresso-Tassen  „Premium Espresso, Gold Ring“ kostet 65 Euro. Ein Set aus zwei unterschiedlich großen Eichenholz-Tablets kostet sogar 150 Euro. Das ist selbst für Nespresso ziemlich viel, doch es gibt auch deutlich günstigere Produkte.

Tassen aus der "Ritual Collection" im Katalog mit Nespresso-Zubehör
Tassen aus der „Ritual Collection“ im Katalog mit Nespresso-Zubehör

Für ein 2er-Set Espresso-Tassen aus der „Ritual Collection“ verlangt Nespresso lediglich 17 Euro, ein Set aus zwei Tablets dieser Design-Reihe ist für 60 Euro erhältlich. Billig ist das nicht, aber bei diesen Preisen traut man sich zumindest, die Gegenstände tatsächlich zu benutzen. Ich bin allerdings sicher, dass es nicht wenige Sammler gibt, die ihr Nespresso-Zubehör gut geschützt aufbewahren.

Der Brief ist im üblichen Stil gehalten und preist die im Katalog gezeigten Produkte als spezielle Kollektion von Accessoires an, die es einem ermöglichen soll, alle Feinheiten der Grand Crus als Connaisseur zu erleben und zu genießen. „Jedes einzelne Element – ob Tasse, Löffel oder Glas – ist das Resultat der inspirierenden Zusammenarbeit unserer Kaffee-Experten und renommierten Designern“, steht dort geschrieben. „Zusammen haben sie sich beraten, welche Form, welches Material und welche Maße für ein Accessoire gewählt werden müssen, damit es Ihre Kaffee-Verkostungen ideal ergänzt.“

Blick in den Katalog mit Nespresso-Zubehör
Blick in den Katalog mit Nespresso-Zubehör

Noch so ein Satz: „Der beiliegende Katalog Les Collections ist der erste Schritt, die Umgebung für eine ganz persönliche und einzigartige Kaffee-Erfahrung zu Hause zu kreieren.“ Wenn das der erste Schritt sein soll, was wird mir der Nespresso Club dann demnächst noch zusenden? Bei den weiteren Schritten wird man die Kunden doch nicht etwa allein lassen, das würde mich wundern.

Blick in den Katalog mit Nespresso-Zubehör
Blick in den Katalog mit Nespresso-Zubehör

Noch wenig Zubehör für die Nespresso U

Für meine Nespresso U werden übrigens erst zwei spezielle Accessoires angeboten. Eines davon ist das „U Magnet-Set“, ein 2er-Set schwarzer Schalen aus Melanin mit herausnahmbarem Einsatz und einem Tablet. Sie sind stapelbar und vor allem magnetisch, womit sie an die Nespresso U „angedockt“ werden können – so wie es jeder Besitzer einer „Nespresso U“ bereits von der Abtropfschale her kennt. Gedacht ist dieses Accessoire, um Dinge wie Zuckertütchen und Stäbchen zum Umrühren stilvoll direkt dort anzubieten, wo sie gebraucht werden. Der Preis beträgt 30 Euro.

Essbares im Katalog mit Nespresso-Zubehör
Essbares im Katalog mit Nespresso-Zubehör

Das zweite Accessoire aus der „U Collection“ ist der „U Carrier“, eine zweifarbige Reisetasche aus PVC, die speziell für Maschinen der Baureihe „Nespresso U“ gedacht ist. Dafür muss man 55 Euro ausgeben.

Ich war überrascht, in diesem Katalog auch Cantuccini und ein paar andere süßen Sachen zu finden. Besonders interessieren mich die „Petits Carrés“, Täfelchen aus Vollmilchschokolade bzw. dunkler Schokolade. Die würden sich auch gut als kleines Geschenk machen, ob der Beschenkte nun eine Nespresso-Maschine besitzt oder nicht. Zur Not schmeckt Schokolade sogar ganz ohne Kaffee.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

2 Comments
scroll to top