Senseo Capsules – können die Kapseln für Nespresso-Maschinen im Test überzeugen?

Werbung

Nespresso hat starke Konkurrenz bekommen. Mit großem Aufwand werden derzeit die neuen „Senseo Capsules“ beworben: Kaffee-Kapseln für Nespresso-Maschinen. Ich habe alle acht Sorten der kompatiblen Kapseln in der letzten Woche getestet und berichte hier von meinen persönlichen Eindrücken.

Die Marke Senseo kannte man bislang als Kaffeepad-System von Philips und Douwe Egberts. Deshalb war es eine Überraschung, dass es unter dieser Marke nun Kapseln für das Nespresso-System der Konkurrenz gibt. Andererseits ist die Marke Senseo sehr bekannt in Deutschland, darauf lässt sich gut aufbauen. Das klappt aber nur, wenn der Kaffee aus den Senseo Capsules gut schmeckt, denn die Besitzer einer Nespresso-Maschine messen die Alternativen anderer Anbieter an der hohen Qualität der Original-Kapseln. Kann Senseo sich mit Nespresso messen?

Senseo Capsules im Test
Senseo Capsules im Test

Teilweise nah am Original

Für meinen Test hat mir Senseo einen kompletten Satz Senseo Capsules zur Verfügung gestellt, sodass ich zu jeder einzelnen ein persönliches Urteil fällen kann. Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich feststellen: Einige der Sorten von Senseo kommen dem Originalgeschmack bei Nespresso sehr nahe. Das war bei den anderen Alternativen zu Nespresso, die ich hier im Blog bereits getestet habe, nicht so. (Denen fehlten dafür die fruchtigen Noten.) Ich persönlich lege auf Ähnlichkeit keinen besonderen Wert, Hauptsache, der Kaffee schmeckt!

Die Kapseln sind einzeln verpackt
Die Kapseln sind einzeln verpackt

Wer auf der Suche nach einer Nespresso-Alternative mit ähnlichem Geschmack ist, hat allerdings einen Grund mehr, die neuen Senseo Capsules auszuprobieren. Den Schwerpunkt legt man bei Senseo auf Lungo-Varianten: Fünf Lungo-Sorten stehen nur drei Espresso-Sorten gegenüber. Praktisches Detail am Rande: Senseo-Tassen mit einer Kapazität von 125 ml, wie sie schon lange für das Pad-System angeboten werden, eignen sich von der Größe her ausgezeichnet für die Nespresso-Größe Lungo. Die Standardflüssigkeitsmenge für einen Lungo bei Nespresso beträgt 110 ml.

Ansprechende Verpackung bei den Senseo Capsules
Ansprechende Verpackung bei den Senseo Capsules

8 Sorten im Einzeltest

Wie schmeckt der Kaffee aus den Senseo Capsules? Zuerst stelle ich die drei Espresso-Varianten vor, anschließend die fünf Lungo-Varianten. Hinter dem Namen jeder Sorte nenne ich die Einstufung des Herstellers bezüglich der Intensität der jeweiligen Kapselsorte auf einer Skala von ein bis zehn Punkten. Was der Hersteller selbst über die einzelnen Geschmackssorten sagt, könnt Ihr auf der offiziellen Website www.senseo-capsules.de lesen. Doch jetzt zu meinem Geschmackstest:

Espresso Splendente (Stärke 7): Das war die erste Sorte, die ich ausprobiert hatte. Damit fiel der wichtige erste Eindruck sehr positiv aus: fruchtig, würzig, ziemlich herb. Diese fruchtig-bittere Kombination ist toll gelungen, aber man muss kräftig-herben Kaffeegeschmack mögen, um mit diesem geschmacksstarken Espresso etwas anfangen zu können. Ich bin begeistert!

Espresso Forza (Stärke 9): Diese Sorte hat mich durch ihre nicht alltägliche bittere Note in Kombination mit einem frischen, sauren Geschmack überzeugt. Das verleiht diesem Espresso einen spritzigen Charakter. Zum Schluss schmeckt er fein-rauchig.

Espresso Supremo (Stärke 10): Zunächst war ich enttäuscht, denn von einem Espresso der höchsten Intensitätsstufe, der noch dazu „Supremo“ im Namen trägt, hatte ich mehr als den dumpfen, säuerlichen Geschmack erwartet, den ich zu Anfang nur wahrnehmen konnte. Später wurde es besser, womit wir bei einem wichtigen allgemeinen Hinsweis sind: Heiß haben die meisten Sorten der Senseo Capsules auffallend wenig Geschmack.

Senseo Espresso Supremo in der Verkaufsverpackung
Senseo Espresso Supremo in der Verkaufsverpackung

Klar, ganz frisch aus der Maschine geholt ist das bei Original-Nespresso nicht grundsätzlich anders, aber bei den meisten Senseo Capsules muss man spürbar länger warten, um den besten Zeitpunkt zu erwischen. Lässt man den Senseo Espresso Supremo etwas abkühlen, kommt sein weicher, eleganter, leicht würziger Geschmack durch. Gut: Obwohl er abgekühlt sehr kräftig schmeckt, ist er nicht bitter. Was mich angeht, kann er mit den beiden anderen Espressi dennoch nicht mithalten.

Lungo Elegante (Stärke 5): Heiß hat dieser Kaffee kaum Geschmack, aber wenn er etwas abkühlt, schmeckt er interessant und ist sehr aromatisch. Der Lungo Elegante ist besonders fruchtig und bietet ein intensives Geschmackserlebnis. Probieren!

Lungo Fragante (Stärke 6): Diese Sorte hat im Gegensatz zur eben genannten auch heiß schon etwas Geschmack, doch das ist nur der Vorgeschmack auf das eigentliche Geschmackserlebnis. Neben einer sanft-bitteren Note fällt vor allem der süßlich-fruchtige Eindruck dieses überdurchschnittlich aromatischen Kaffees auf.

Verkaufsverpackung der Senseo Lungo Estremo
Verkaufsverpackung der Sorte Senseo Lungo Estremo

Lungo Estremo (Stärke 9): Diese Sorte der Senseo Capsules empfehle ich für den Frühstückstisch – am besten wenn Croissants serviert werden. Das kraftvolle, vollmundige Kaffeeerlebnis, das auf der Verpackung angekündigt wird, stellt sich erst im lauwarmen Zustand ein. Vorher schmeckt dieser Lungo weich und zurückhaltend, aber etwas würzig mit einer leicht scharfen Note. Im Unterschied zu den meisten Senseo Capsules fehlt hier die fruchtige Komponente – ohne tatsächlich zu fehlen.

Lungo Profondo (Stärke 8): Unbedingt lauwarm trinken solltet Ihr den Lungo Profondo, sonst merkt Ihr nicht viel von seinem vollen Körper. Der würzig-zitronige Eindruck zuvor gefällt mir aber auch. Im Abgang ist er leicht bitter.

Senseo Lungo Profondo
Senseo Lungo Profondo

Lungo Decaffeinato (Stärke 5): Das ist die einzige entkoffeinierte Sorte. Vom Geschmack her hat sie mich überzeugt, doch auch hier gilt: Gut abkühlen lassen! Dieser vollmundige Lungo ist sowohl würzig als auch fruchtig – aber mehr würzig als fruchtig. Leider endet das Geschmackserlebnis gleich wieder, denn im Abgang ist er fast geschmacksneutral, was ungewöhnlich ist.

Ansprechend verpackt

Die neuen Senseo Capsules werden in 10er-Packs verkauft. Es handelt sich um recht große Pappschachteln, die einen hochwertigen Eindruck vermitteln. Die Kapseln sind alle einzeln in Folie verpackt, wobei diese Verpackungen ebenfalls sehr ansprechend gestaltet sind. Die Kapseln selbst können da optisch nicht mithalten, wobei es eine gute Idee war, sie komplett durchsichtig zu gestalten. Das UTZ Certified Siegel weist auf nachhaltigen, sozial-verantwortungsbewussten Kaffeeanbau hin.

Ansprechende Verpackung der neuen Kapseln
Ansprechende Verpackung der neuen Kapseln

Von der Qualität her müssen die Senseo Capsules den Vergleich mit den Original-Kapseln nicht scheuen, wenngleich der Kaffee nicht genauso wie bei Nespresso schmeckt. Das wäre auch nicht sinnvoll, denn mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 3,29 Euro pro 10er-Pack sind die neuen Senseo Capsules nicht so viel billiger als die Kapseln von Nespresso (wobei die Ersparnis bei den Lungo-Sorten größer ist als bei den Espresso-Sorten). Ich werde einige Sorten der hier getesteten Kapseln kaufen, um mehr Abwechslung und damit mehr Genuss zu haben.

Leicht zu haben: Verkauf über Supermärkte

Ein großer Vorteil bei den Kapseln von Senseo ist der Verkauf über Supermärkte. Nespresso verkauft die Originalkapseln nur über die eigenen Filialen sowie via Telefon und Internet. Zudem spart man sich beim Kauf im Supermarkt Versandkosten, was die Kapseln dann doch noch ein Stückchen billiger macht.

Bei der Handhabung gab es in meinem Test keinerlei Probleme. Ich verwende eine Nespresso U, bei der die Kapseln im Anschluss an den Brühvorgang automatisch in den Auffangbehälter geworfen werden. Das klappte mit den Senseo Capsules perfekt.

Werbung

1 Kommentar

  1. Danke für den informativen Test! Jetzt kann ich mich etwas besser orientieren und vielleicht gezielt ein oder zwei Sorten zum Testen kaufen! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*