Siebträgermaschine, die sehr wenig Platz benötigt: EC 680 von De’Longhi

Werbung

Wer schlank bleiben möchte, trifft mit Espresso als Getränk eine gute Wahl – sofern er ihn pur genießt. Die Kaffeemaschinen, mit denen Espresso zubereitet wird, sind dagegen oft alles andere als schlank. Das ist ein Problem, wenn man schon einige andere Küchengeräte hat, zum Beispiel weitere Kaffeemaschinen.

Siebträger-Maschinen nehmen generell zwar weniger Platz ein als Espresso-Vollautomaten, aber was macht man, wenn es trotzdem zu eng wird? Vielleicht hat man nur noch nicht das passende Modell gefunden und muss trotz Platzmangels nicht auf die Anschaffung einer Siebträgermaschine verzichten. De’Longhi möchte im Herbst eine besonders schlanke Siebträgermaschine auf den Markt bringen. Die Fotos wecken jedenfalls mein Interesse.

Der Hersteller schreibt über diese neue Siebträgermaschine in einer Pressemitteilung:

De'Longhi  EC 680 in drei Farben | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680 in drei Farben | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

>>Ken­ner der ital­ienis­chen Kaf­feekunst schwören auf tra­di­tionelle Sieb­träger­maschi­nen. Mit ihnen lässt sich der Espresso noch in liebevoller Han­dar­beit zubere­iten. Der neue Sieb­träger EC 680 von De’Longhi macht jetzt selbst die kle­in­ste Küche zur ital­ienis­chen Kaf­fee­bar. Denn mit nur 14,9 cm Bre­ite ist er der Schmal­ste des ital­ienis­chen Her­stellers. Auch in Sachen Tech­nik, Design, Hap­tik und ein­facher Hand­habung macht das kom­pakte Gerät durch­weg „bella figura“. Es bere­itet Espresso sowohl mit Pul­ver als auch mit E.S.E.-Pads (Easy Serv­ing Espresso-Pads) zu. Die prak­tis­chen Pads sind mit genau sieben Gramm Kaf­feep­ul­ver gefüllt. So gelingt der „kleine Schwarze“ auch auf Knopf­druck – ein­facher geht’s nicht. Dank der Milchauf­schäumdüse kön­nen sich Hobby-Baristi den Milch­schaum für ihren Cap­puc­cino ganz indi­vidu­ell auf­schäu­men. Als Mark­t­führer bei Espres­so­maschi­nen, stellt De’Longhi mit der EC 680 ein­mal mehr seine Kaf­feekom­pe­tenz unter Beweis.

Das Herz der Mas­chine ist ihr Thermoblock-Heizsystem, das Wasser in kürzester Zeit in Dampf ver­wan­delt und einen Druck von ide­alen 15 bar erzeugt. Nach jeder Tasse Espresso ist die EC 680 dank Selb­stentlüf­tung sofort wieder ein­satzbereit. Zudem ver­mis­cht die Milchauf­schäumdüse ihres Cappuccino-Systems Dampf, Luft und Milch zu einem beson­ders cremi­gen Schaum.

Schön­heit und Intel­li­genz vereint

Was in dem Gerät steckt – Elek­tronik vom Fein­sten – lässt sein typ­is­ches De’Longhi Design schon von außen ahnen: Etwa das Edelstahl-Gehäuse mit seinen Chrom-Details in edlem Schwarz, leuch­t­en­dem Rot oder purem Met­all. Der Sieb­träger mit Ein­sätzen für E.S.E. Pads, ein und zwei Tassen ist pro­fes­sionell gestal­tet, und sein Griff liegt opti­mal in der Hand. Beson­ders benutzer­fre­undlich sind auch das Bedi­en­feld und die beleuchteten Metalltasten.

De'Longhi  EC 680 mit Gläserablage | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680 mit Gläserablage | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

Die EC 680 glänzt aber nicht nur durch Schön­heit, son­dern auch durch Intel­li­genz. Beispiel­sweise schal­tet sie sich dank der Flow-Stop-Funktion automa­tisch ab, sobald die vorgegebene Menge an Espresso fer­tig ist. Wenn sie ger­ade nicht benutzt wird, unter­bricht sie nach 30 Minuten eben­falls selb­st­tätig die Stromzu­fuhr. Sie ermöglicht es, die Flüs­sigkeits­menge zu pro­gram­mieren und zeigt an, wenn sie entkalkt wer­den muss. Wasser­tank und Abtropf­schalen sind abnehm­bar. Ein Anti-Tropf-System, ein Heißwasser-Auslass und vieles mehr sind für Sieb­träger­maschi­nen von De’Longhi ohne­hin selbstverständlich.

De'Longhi  EC 680 mit Milchaufschäumer | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680 mit Milchaufschäumer | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

Die Ital­iener wis­sen, wie man Espresso zubere­itet, und De’Longhi macht mit tra­di­tionellen Sieb­trägern jeden zum Ital­iener. So ent­fal­tet auch die schlanke, neue EC 680 auf eng­stem Raum die große ital­ienis­che Kaffee-Tradition.<<

Folgende unverbindliche Preisempfehlungen nennt der Hersteller für die drei Modelle:

De'Longhi  EC 680.M (Met¬all) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680.M (Metall) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

UVP EC 680.M (Met­all) = 219,00 Euro

De'Longhi  EC 680.R (Rot) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680.R (Rot) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

UVP EC 680.R (Rot)  = 219,00 Euro

De'Longhi  EC 680.BK (Schwarz) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH
De’Longhi EC 680.BK (Schwarz) | Bild: De’Longhi Deutsch­land GmbH

UVP EC 680.BK (Schwarz) = 219,00 Euro

Voraus­sichtlich ab Okto­ber 2013 im Han­del erhältlich.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*