Close

Warum die Deutschen im Dezember besonders viel Kaffee kaufen

Wie viel Kaffee habt Ihr diesen Monat gekauft, mehr als sonst? Das ist gut möglich, denn Marktforscher der GfK haben herausgefunden, dass der Kaffeeverkauf im Dezember stets anzieht.

Das hat nicht nur damit zu tun, dass gesellschaftliche Anlässe und kühles Wetter den Konsum von Kaffee fördern. Es hat auch damit zu tun, dass zu Weihnachten viele Kaffeemaschinen verschenkt werden. Für dieses Jahr habe ich leider keine neuen Zahlen, aber im vorigen Jahr hatte einer von 20 Deutschen vor, eine Kaffeemaschine zu Weihnachten zu verschenken. Der Zusammenhang ist einleuchtend: Wenn Ihr eine Kaffeemaschine verschenkt – wie wahrscheinlich ist es, dass Ihr bei der Gelegenheit als Zubehör Kaffee verschenkt?

Der Deutsche Kaffeeverband e. V. schreibt in einer kurz vor Weihnachten veröffentlichten Presseinfo:

Logo des Deutschen Kaffeeverbandes e.V. | Bild: Deutscher Kaffeeverband e.V.
Logo des Deutschen Kaffeeverbandes e.V. | Bild: Deutscher Kaffeeverband e.V.

>>Die Tage werden immer kürzer, und schon bald stehen die Festtage vor der Tür. Für Kaffeetrinker und -liebhaber gibt es eine große Auswahl an möglichen Weihnachtsgeschenken, die den Kaffeegenuss steigern können. Ausgefallene Kaffeesorten, gemahlen oder als Bohne, unterschiedlichste Kaffeemaschinen in jeder Preisklasse und Größenordnung sowie verschiedene Rezeptideen und Fachbücher rundum das Thema Kaffee, Kaffeegenuss und Kaffeezubereitung stehen in den Geschäften bereit.

Im Adventsmonat Dezember werden rund 30 Prozent mehr Röstkaffee verkauft als im Durchschnitt der Vormonate Januar bis November. Das beobachtete die Gesellschaft für Konsumforschung GfK in ihren monatlichen Haushaltspanels ConsumerScan in den vergangenen vier Jahren. „Zu keiner anderen Jahreszeit wird mehr Kaffee getrunken als zu Weihnachten“, erklärt Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes. „Die festlichen, kalten Adventstage sind ein Grund für den erhöhten Konsum. Zudem werden zu Weihnachten auch viele Kaffeemaschinen verschenkt. Zu jeder Maschine wird eineExtra-Portion Kaffee gekauft. Auch dies führt zu einem erhöhten Absatz und Konsum“, so Holger Preibisch weiter.

Der aktuellen GfK-Studie „Konsumklima und Weihnachtsgeschäft 2013″ zufolge kann der Einzelhandel mit einem zusätzlichen Umsatzvolumen von rund 15,2 Milliarden Euro rechnen, ein Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Demnach werden auch in diesem Jahr wieder Bücher, Spielwaren und Kleidungsstücke am häufigsten unter dem Weihnachtsbaum liegen und 90 Prozent der Deutschen durchschnittlich 288 Euro für Weihnachtsgeschenke  usgegeben.<<

3 Comments

  1. Ich habe zwei Packungen grünen Tee, 3 Packungen Kaffeebohnen ( Zapatistas…) und ein Esspressokocher geschenkt bekommen…..Jetzt weis ich wieso die Deutschen so viel Kaffee an Weihnachten konsumieren:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

3 Comments
scroll to top