Close

Tchibo Cafissimo LATTE im Test mit Video

Mit diesem Testbericht zur neuen Cafissimo LATTE von Tchibo möchte ich Euch eine Auswahlhilfe für den Kauf geben. Ist das die richtige Kapselkaffeemaschine für Euch?

Tchibo hat mir vorab ein Testgerät zur Verfügung gestellt, sodass ich die neue Maschine bereits ausführlich testen konnte. Die Nachteile werde ich Euch nicht verschweigen, doch insgesamt gefällt mir die neueste Cafissimo ausgezeichnet.

Wenn Ihr die Vorteile der bequemen Zubereitung in einer Portionskaffeemaschine mit der Zubereitung von Cappuccino und Latte macchiato mit frischer Milch verbinden wollt, lest unbedingt weiter! Mit der Cafissimo LATTE bringt Tchibo jetzt endlich ein Gerät heraus, dass diese Kaffeespezialitäten mit Milch unkompliziert zubereiten kann.

Nichts gegen die hier im Blog 2012 getestete Cafissimo CLASSIC, die eine Milchaufschäumdüse besitzt, doch mit der neuen Cafissimo LATTE ist das Milchaufschäumen nicht nur bequemer, sondern dazu deutlich einfacher. Man braucht keine Übung mehr, damit sich das Ergebnis sehen lassen kann. Mit dem Slogan „Bye, bye Barista!“ bringt Tchibo das ein wenig respektlos auf den Punkt.

In der Mitte: Tchibo Cafissimo CLASSIC
Blick zurück ins Jahr 2012: In der Mitte seht Ihr die Cafissimo CLASSIC

Gutes Aussehen inklusive

Dieses neue Gerät ist das erste Modell der Cafissimo-Reihe, welches in Zusammenarbeit mit dem italienischen Haushaltsgerätehersteller Saeco entstanden ist. Auffällig an der in Rot, Schwarz, Weiß und Silber erhältlichen Portionskaffeemaschine ist das hochwertige, moderne Design. Im Gegensatz zu den Modellen CLASSIC, COMPACT und PICCO setzt man beim neuesten Cafissimo-Modell statt auf weiche, rundliche Formen diesmal auf klare Kanten, was mir persönlich besser gefällt. Die Cafissimo LATTE erinnert vom Erscheinungsbild mehr an einen kleinen Vollautomaten denn an eine Kapselkaffeemaschine.

Tchibo Cafissimo LATTE Maschinen | Bild: Tchibo
Tchibo Cafissimo LATTE Maschinen | Bild: Tchibo

Als Verkaufspreis gibt Tchibo 199 Euro an, was deutlich mehr als bei den anderen Maschinen ist. Lohnt es sich, diesen höheren Preis zu zahlen? Die Zubereitung von Espresso, Caffè Crema und „normalem“ Kaffee mit den Kapseln  von Tchibo beherrschen die günstigeren Modelle prinzipiell genauso gut (wobei man beim Einsteigermodell PICCO nur zwischen Espresso und Caffè Crema wählen kann).

Kaffee mit viel Geschmack

Ich mag den Cafissimo-Geschmack und schätze die großen Portionen, die sich mit den Tchibo-Kapseln zubereiten lassen. Ihr könnt die Wassermenge für eine Portion ziemlich stark erhöhen und habt immer noch genug Geschmack in der Tasse. Schon seit 2012 verwendet Tchibo für seine Kapseln nur noch Kaffee aus nachhaltigem Anbau.

Alle Tchibo Cafissimo-Kapseln im Überblick
Alle Tchibo Cafissimo-Kapseln im Überblick

10er-Packungen verkauft Tchibo für 2,49 Euro, was im Vergleich zu den Kapseln der meisten Konkurrenz-Systeme günstig ist. Für die Ende 2012 eingeführten Sorten Espresso Brasil Beleza, Espresso Ethiopia Abaya, Caffè Crema India Sirisha, Caffè Crema Colombia Andino müsst Ihr etwas mehr ausgeben, der offizielle Preis liegt bei 2,99 Euro pro Packung. Die mehrmals im Jahr erhältlichen Spezialsorten der Grand Classé Edition sind mit 3,99 Euro pro Packung zwar recht teuer, aber meistens besonders interessant.

Cafissimo Kapseln in Verkaufsverpackung
Cafissimo Kapseln in Verkaufsverpackung

Deckel abnehmen, Wasser nachfüllen – wie einfach!

Zurück zur Cafissimo LATTE: Der Wassertank bietet Platz für einen Liter Wasser, die „Milchkaraffe“ hat ein Fassungsvermögen von einem halben Liter. Beide Behälter lassen sich schnell und unkompliziert abnehmen, wobei das beim Wasserbehälter zum Nachfüllen nicht nötig ist. Der Deckel ist abnehmbar, sodass Ihr Wasser nachfüllen könnt, wenn der Tank mit der Maschine verbunden ist. Das ist besser als die Möglichkeit zum Aufklappen bei den anderen Cafissimo-Geräten, wobei deren Klappen mit ein wenig Aufwand ebenfalls abnehmbar sind. Einfach den Deckel abnehmen zu können, gefällt mir allerdings viel besser, weil es so unkompliziert ist.

In den Wasstertank der Caffissimo Latte passt 1 Liter Wasser
In den Wasstertank der Caffissimo Latte passt 1 Liter Wasser

Der Milchbehälter wird nicht allein dann vom Gerät getrennt, wenn Milch nachzufüllen ist. Es empfiehlt sich, den gefüllten Behälter bei Nichtgebrauch der Kaffeemaschine in den Kühlschrank zu stellen. Das Abnehmen und an Anbringen macht keine Arbeit.

Den Milchbehälter der Cafissimo Latte ist abnehmbar
Den Milchbehälter der Cafissimo Latte ist abnehmbar

Auf den ersten Blick praktisch wirkt der Auffangbehälter für die verbrauchten Kapseln im Inneren des Gehäuses. Der Nachteil an einem solchen Auffangbehälter ist der zusätzliche Reinigungsaufwand. Lasst die alten Kapseln bloß nicht zu lange im Behälter! Platz ist für acht bis zehn Kapseln. Da die Cafissimo LATTE nicht mit Milchkapseln, sondern mit loser Milch arbeitet, entsteht zusätzlicher Reinigungsaufwand.

Im Auffangbehäter haben 8-10 benutze Kapseln platz
Im Auffangbehäter haben 8-10 benutze Kapseln platz

Im Anschluss an den Brühvorgang fällt eine Kapsel nicht von alleine nach unten. Stattdessen müsst Ihr wie beim Modell COMPACT den großen Hebel am Gerät nach oben ziehen – wie vorher bereits zum Einlegen der Kapsel notwendig. Ich war beim Testen sofort beeindruckt, wie leicht sich der Hebel bewegen lässt. Der Mechanismus macht einen sehr stabilen Eindruck, das ist besser als beim COMPACT-Modell.

Der Mechanismus des Hebels macht einen sehr stabilen Eindruck
Der Mechanismus des Hebels macht einen sehr stabilen Eindruck

Regelmäßige Reinigung erforderlich

Richtige Milch und nicht nur Kapseln mit Pulver oder Konzentrat zu verwenden, ist ein klarer Pluspunkt. Zudem spart Ihr Geld, weil Milchkapseln die Kosten pro Getränk in die Höhe treiben. Nach der Zubereitung einer Kaffeespezialität mit Milch ist es erforderlich, das Milchsystem zu spülen. Dafür stellt Ihr eine leere Tasse unter den Getränkeauslauf und drückt die Taste zum Spülen. Das ist gut gelöst worden und völlig unaufwendig.

Die Bedienungsanleitung ist insgesamt sehr gut verständlich.
Die Bedienungsanleitung ist insgesamt sehr gut verständlich.

In der Bedienungsanleitung wird genau erklärt, wie oft welche zusätzlichen Schritte zur Reinigung ausgeführt werden sollen. Die Anleitung ist insgesamt sehr gut verständlich. Sie ist nicht ganz so aufwendig wie bei den anderen Cafissimo-Modellen gestaltet. Wie immer punktet Tchibo durch ausführliche Informationen, beim Testen blieben bei mir insoweit keine Fragen offen. Nachlesen solltet Ihr beispielsweise, wie Ihr die Wasser- und die Milchmenge anpasst. Das ist zwar einfach, erklärt sich aber nicht von selbst.

Selbstbewusste Ansage - Tchibo weckt große Erwartungen
Selbstbewusste Ansage – Tchibo weckt große Erwartungen

Wichtig zu wissen: Die drei Tasten für Espresso, Caffè Crema und Kaffee unterscheiden sich nicht nur in der voreinstellten Wassermenge. Die lässt sich ja ändern. Der entscheidende Unterschied besteht im unterschiedlichen Brühdruck.

Das Bedienfeld mit den Tasten für Espresso, Caffè Crema, Kaffee und Milch
Das Bedienfeld mit den Tasten für Espresso, Caffè Crema, Kaffee und Milch

Einfache Bedienung

Die Bedienung der neuen Cafissimo LATTE ist – gemessen am Funktionsumfang – vorbildlich einfach. Am Anfang meines Tests habe ich trotzdem immer wieder in die Bedienungsanleitung geschaut, wenn ich Cappuccino oder Latte macchiato trinken wollte – um sicherzugehen. Kleines Minus: Der Druckpunkt der Bedientasten ist für meinen Geschmack zu unbestimmt. Mir fällt allerdings keine andere Portionskaffeemaschine ein, bei der ich diesbezüglich rundum zufrieden wäre.

Neue Cafissimo-Maschine von Tchibo
Neue Cafissimo-Maschine von Tchibo

Gegen Abdrücke von Fingern ist das Gehäuse zwar erstaunlich resistent, doch wenn Ihr das Gehäuse putzt, müsst Ihr Euch Mühe geben. Sonst bilden sich Putzschlieren. Staub scheint das Gehäuse ebenfalls anzuziehen. Für das Gehäuse spricht – vom ansprechenden Design abgesehen – die kompakte Bauform mit Abmessungen von 40 cm x 26 cm x 38 cm. Das Abtropfgitter ist aus Metall und wirkt hochwertig, doch bilden sich sehr leicht gut sichtbare Wasser- bzw. Kaffeeflecke. Unglücklicherweise verrutscht das Abtropfgitter beim Abwischen leicht und ist es ein wenig knifflig, es in die richtige Position zu bringen. Das Gute daran ist: Es lässt sich besonders leicht abnehmen.

Testfazit

Die neue Cafissimo LATTE bietet mehr als alle ihre Vorgänger. Dieses Mehr macht sich zwar beim Preis von 199 Euro bemerkbar. Im Vergleich zu einem Vollautomaten ist sie dennoch billig und wer eine PrivatCard mit 25 TreueBohnen besitzt, zahlt derzeit nur 149 Euro. Zudem erhalten Käufer einen Gutschein für 50 Kapseln, wenn sie sich registrieren.

Mit Blick auf die Zubereitung von Cappuccino und Latte macchiato mit loser Milch ist der Aufpreis gerechtfertigt. Ihr müsst halt wissen, ob Euch das wichtig ist. Was die Kaffeezubereitung angeht, bietet das neue Modell den gleichen hohen Standard wie die anderen, günstigeren Cafissimo-Maschinen. Einfache Bedienung, vergleichsweise niedrige Preise für die Kaffeekapseln (mit Kaffee aus nachhaltigem Anbau) sowie ein für Portionskaffeemaschinen überdurchschnittlich gutes Aussehen sind weitere Kaufargumente. Nur was Wasserflecken, Putzschlieren etc. angeht, sammelte die Cafissimo LATTE bei mir im Test Minuspunkte.

28 Comments

  1. Hallo,

    ich würde gerne wissen, wie hoch die cafissimo latee Maschine maximal sein kann (mit ausgeklapptem Hebel) da sie unter Wandschränken stehen soll. danke für die Antwort . es dürfen ruhig alle maße genannt werden 😉

    grüße, niko

  2. Hallo Niko, danke für Deine Frage!

    Ich habe eben mal gemessen, auf welche Höhe die Maschine mit hochgeklapptem Hebel kommt: auf etwas weniger als 43 cm.

    Für eine komfortable Bedienung solltest Du allerdings etwas mehr Platz haben, also insgesamt sollte es meiner Meinung nach nicht weniger als ein halber Meter sein.

  3. Hallo,
    Ich möchte gerne wissen ob der Milchbehälter Spülmaschinengeeignet ist.

    Lieberman Grüße
    Bea

  4. Mit der Frage, ob der Milchbehälter spülmaschinenfest ist, habe ich mich – mangels Spülmaschine – noch überhaupt nicht beschäftigt. Vielleicht weiß es jemand anderes?

  5. Hallo,

    mich würde interessieren, ob man die Kaffee-Kapseln grds. 2 Mal nutzen kann. Ich habe bislang eine Tassimo im Gebrauch & da bei einmaligen Nutzen der Discs Tassen & Gläser meist nur halbvoll sind, lasse ich sie noch ein zweites Mal durchlaufen.

    Nun bin ich am Überlegen ob ich mir die Caffisimo Latte zulege, habe aber bislang noch nicht in Erfahrung bringen können, wie es bei dieser Maschine mit der „Doppel-Nutzung“ aussieht.

    Können Sie mir evtl. weiterhelfen?

  6. Danke für die Frage zur Doppel-Nutzung! Allerdings kann ich dazu nichts aus meiner Erfahrung beisteuern, weil ich die Kapseln nie mehrfach nutze. Gerade bei Cafissimo-Maschinen ist das meiner Meinung auch gar nicht erforderlich, denn man kann die Wassermenge ja erhöhen. Wenn man bei der Cafissimo LATTE die maximale Wassermenge (siehe Artikel!) einstellt, bekommt man eine ziemlich große Portion Kaffee. Ob der Kaffee dann noch genug Geschmack hat, hängt vom individuellen Geschmack ab. Die Cafissimo-Kapseln sind jedoch „stark“ genug, um die Wassermenge immer ein wenig zu erhöhen.

  7. Hallo habemir die Kaffeemaschine geholt mir ist aufgefallen das der kaffe zu schnell kalt wird und auch nicht grad so warm in die tasse fließt kann man das einstellen oder ist das eine defekt wenn ich mir einen instant kaffe aufkoche mit dem Wasserkocher ist der ziemlich warm

  8. Hallo BADY, danke für die Frage! Bei meiner Maschine kann ich mich über die Temperatur des Kaffees nicht beklagen, er ist ausreichend heiß. Allerdings weiß ich, dass manche Portionskaffeemaschinen heißeren Kaffee liefern. Mir gefällt es allerdings besser, wenn der Kaffee bald nach der Zubereitung trinkfertig ist.

    Der Wasserkocher sorgt bestimmt für heißeres Wasser, denn er soll ja kochend heißes Wasser zubereiten. Für die Zubereitung von Kaffee darf das Wasser nicht kochen, das wäre zu heiß und sorgt für schlechtere Ergebnisse. Der Deutsche Kaffeeverband empfiehlt eine Brühtemperatur von 86 und 89 Grad – für Espresso eine Temperatur zwischen 90 und 95 Grad.

    Wenn Du denkst, dass der Kaffee wirklich zu kalt aus der Maschine kommt, miss am besten die Temperatur und wenn Dich dann an den Kundendienst von Tchibo. Die sollten wissen, welche Temperatur normal ist für die Maschine.

    Ein Tipp noch: Wärme die Tassen vor. Dafür brauchst Du keinen teuren Tassenwärmer, sondern nur heißes Wasser aus dem Hahn. Vorwärmen ist eh zu empfehlen.

  9. Hallo,mein Problem bei der Cafissimo Latte ist,das trotz geleerter Auffangschale,sich regelmäßig eine große Wasserpfütze unter der Maschine bildet.Weiß da jemand einen Rat?

  10. Hi,

    zu der Wasserpfütze im Auffangbehälter gibt es keine Lösung!
    Da die Maschine mit heißem Dampf und dem Wasser arbeitet ist die sog. Pfütze quasi das „Abwasser“
    Man muss bedenken, man hat es hier mit einem Kapsel-Vollautomaten zu tun – vgl. mit einem Vollautomaten, dieser verliert ebenfalls eine Menge an Wasser, die in einem Auffangbehälter abgefangen wird.

    LG

  11. Hallo,
    das sich Wasser im Auffangbehälter sammelt ist nicht das Problem.
    Ich habe unter der Maschine eine große Pfütze.
    Der Auffangbehälter ist komplett geleert und gereinigt.
    Auch ist er in der richtigen Position und eingerastet.
    Maluu

  12. Hallo,
    ich bin am überlegen, ob ich die Cafissimo Latte von Tchibo oder Nespresso Lattissima EN520+ von Delonghi kaufen soll.

    Man kann bei der Tchibo-Maschine im Gegensatz zu Nespresso von Delonghi ja keine Milch-/Kaffeemenge einstellen oder?

    Ich habe gehört, dass man die Tchibo-Kapseln auch für die Nespresso-Maschine benutzen – stimmt das?

    Gruß

  13. Danke für die Fragen! Zuerst der leichte Teil: Nein, die Cafissimo-Kapseln können nicht mit Nespresso-Maschinen verwendet werden. Es gibt aller inzwischen unzählige Anbieter von Kapseln für Nespresso-Maschinen, die Auswahl ist gewaltig. Bei Cafissimo-Maschinen hat man insoweit weniger Auswahl, wobei man auch da nicht allein auf die Original-Kapseln angewiesen ist.

    Die Original-Kapseln für Nespresso bekommt man nur bei Nespresso (online, telefonisch, wenige eigene Filialen). Tchibo-Filialen und Tchibo-Regale in Supermärkten sind in Deutschland dagegen meist nicht weit vom Wohnort zu finden.

    Die Wassermenge kann bei beiden Maschinen individuell eingestellt werden.

  14. Hallo Harald,
    bin auf die Antwort von Tchibo gespannt.Wäre schön wenn du die Antwort hier posten würdest.
    Maluu

  15. Hallo,
    wir haben auch das Problem mit der Wasserpfütze unter der Maschine. Unsere Maschine war schon zur Reparatur und wurde gegen eine Neue ausgetauscht. Leider ist bei der neuen Maschine das gleiche Problem, was wir mittlerweile sehr nervig finden. Lt. Tchibo ist dieses Problem bekannt

  16. Hallo,

    hab Ihren Testbericht zur TUTTOCAFFÈ und dieser Maschine gelesen. Zur Zeit gibt es die TUTTOCAFFÈ mit einem seperaten Milchaufschäumer bei Tchibo im Angebot.
    Ich bin bei uns die einzigste, die max. 1x täglich Kaffee trinkt und wenn auch nur Varianten mit Milch. Selten mal nen Espresso. Warme Milch wird dann jetzt auch interessant aufgrund unseres Kleinkindes. Nur welcher dieser beiden Varianten ist für uns besser geeignet? Können Sie eine Empfehlung geben? Wie kompliziert ist die Reinigung des Schlauchs der im Milchtank hängt bei der Latte Maschine? Bei dem seperaten Aufschäumer muß ich die Milch immer manuell umfüllen, aber der Tank ist größer…

  17. Hallo Lydia, danke für die Frage! Wenn nicht so viele Getränke zubereitet werden, empfehle ich die Variante mit extra Milchaufschäumer. Wirklich kompliziert ist die Reinigung der Cafissimo LATTE zwar nicht, aber der Vorteil des Milchtanks macht sich meiner Meinung nach erst bemerkbar, wenn man häufig Getränke mit Milch zubereitet. Sonst lohnt es sich gar nicht, da etwas einzufüllen. Außerdem dürfte die Cafissimo TUTTOCAFFÈ mit Aufschäumer auch billiger als die Cafissimo LATTE sein.

    Ich mag den Kaffee von Tchibo sehr, aber wenn eine Maschine nur für Getränke mit Milch angeschafft werden soll, würde ich eher eine TASSIMO-Maschine empfehlen. Die benötigt zwar extra Milchkapseln (mit einem Konzentrat), aber die Handhabung ist extrem einfach – und man hat immer ein gelungenes Ergebnis. Die Getränke sind dadurch zwar teurer, aber wenn Sie sich nur alle paar Tage eines gönnen möchten, dürfte das die bessere Wahl sein. Ich rate dann zur TASSIMO T55, die ich auch schon getestet habe und bei der die Wassermenge erhöht werden kann. Bei Espresso ist TASSIMO allerdings nicht so gut. Eine Alternative wäre dann eine Maschine des DOLCE GUSTO-Systems. Da finde ich die Milchgetränke (Milchkapseln enthalten dort Pulver) nicht ganz so gut, aber dafür ist die Espresso-Qualität vergleichsweise gut.

    Für Kinder ist das natürlich nichts. Aber die Cafissimo LATTE bzw. ein Milchaufschäumer produzieren Milchschaum – nicht warme Milch. Das passt also auch nicht wirklich.

  18. Hallo, ich habe auch eine Frage: Wie hoch dürfen Gläser für Latte Machart höchstens sein, damit man sie drunter stellen kann?
    Wäre für zeitnahe Antwort sehr dankbar…..:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

28 Comments
scroll to top