Close

2020er Variations – Limited Editions von Nespresso im Geschmackstest

Als "Variations – Limited Editions" hat Nespresso vor Weihnachten mehrere von der italienischen Kultur inspirierte Aktionssorten herausgebracht. Ich habe sie alle gekostet.

Werbung
Werbung

In diesem Test stelle ich Dir insgesamt sechs Sorten von Nespresso-Kapseln vor: drei für das klassische und drei für das Vertuo-System. Es handelt sich um vier aromatisierte und zwei nicht aromatisierte Sorten. Wie in der Reihe „Variations – Limited Editions“ üblich haben die Kaffeekapseln ein aufwendiges und auffälliges Design.

Kapseln der Sorte Pecan Biscotti Flavour | Foto: Redaktion

Die 2020er Variations – Limited Editions sind kleine Kunstwerke, die fast zu schade dafür sind, sie ihrem eigentlichen Zweck zuzuführen. Die Vertuo-Kapseln eignen sich aufgrund ihrer Größe und Form insoweit besonders gut.

Amaretti Flavour – Variante für das Vertuo-System | Foto: Redaktion

Für die Transparenz: Der Anbieter hat mir von jeder Sorte zwei Packungen für meinen unabhängigen Test zur Verfügung gestellt.

Torta Di Nocciole Flavour als Espresso in Glastasse | Foto: Redaktion

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Die 2020er Variations – Limited Editions wurden inspiriert von den Traditionen Italiens. Die Variations Italia versteht der Hersteller als eine Hommage an die wahre italienische Gastfreundschaft, beeinflusst von traditionellen italienischen Geschmacksrichtungen regionaler süßer Leckereien wie Haselnusskuchen, Amaretti und Pekannuss-Biscotti beeinflusst.

Alle sechs Kapselsorten der 2020er Variations vor Weihnachten | Foto: Redaktion

Im Onlineshop von Nespresso gibt es zu jeder Sorte eine Detailseite, auf der Informationen zu Ursprung, Röstung und Aromaprofil gegeben werden. Bei insgesamt sechs Sorten würde es den Rahmen dieses Artikels sprengen, diese hier wiederzugeben.

Übrigens: Von den Namen sind Amaretti Flavour und Il Caffè“ Black zwar für beide Nespresso-Systeme erhältlich, doch das heißt nicht, dass sie gleich schmecken würden. Das zeigt sich bereits bei den Herstellerangaben zu Röstung, Säure, Bitterkeit und Körper. Im Folgenden gebe ich daher meine Eindrücke zu jeder der sechs Kapselsorten getrennt wider.

Schachteln mit den Kapseln für das klassische Nespresso-System | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Kapseln für das klassische Nespresso-System

a) Amaretti Flavour
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 3/5, Säure: 3/5, Bitterkeit: 3/5, Körper: 3/5 | Preis … 48 Cent/Kapsel

Den süßen Geruch von Amaretti hat Nespresso gut und ansprechend umgesetzt.

Sorte Amaretti Flavour für das Original-System | Foto: Redaktion

Lungo: Immerhin ist die Sorte Amaretti Flavour ohne Zugabe von Zucker und Süßstoff bereits ein wenig süßlich, was wichtig ist, wenn man wie bei dieser Sorte vom Duft her ein süßes Geschmackserlebnis erwartet.

Als verlängerter Espresso ist diese Sorte noch stark genug und sie lässt sich durchaus pur trinken.

Amaretti Flavour als verlängerter Espresso | Foto: Redaktion

Espresso: Pur schmeckt diese Sorte als Lungo besser. Beim Espresso sind mir die Aromen etwas zu intensiv, um den Kaffee pur zu trinken, da brauche ich Zucker oder Süßstoff.

Mit Milch: Obwohl Nespresso beim Amaretti Flavour wieder einmal bewiesen hat, dass aromatisierte Kaffees nach mehr als aufdringlichen Aromen schmecken können, empfehle ich für diese Sorte den Genuss mit Milch oder einer Milchalternative, denn so kommen ihre Stärken am besten zur Geltung.

b) Torta Di Nocciole Flavour
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 3/5, Säure: 3/5, Bitterkeit: 3/5, Körper: 3/5, Intensität: 13/13 | Preis … 48 Cent/Kapsel

Torta Di Nocciole Flavour in der Verpackung | Foto: Redaktion

Das Getränk verströmt einen nussig-süßen Geruch, der an Snacks mit Nuss-Nougat-Creme erinnert.

Lungo: Ohne Zucker ist der Kaffee bereits etwas süß, sodass die vom Duft geweckten Erwartungen nicht enttäuscht werden. Dieser Nuss-Nougat-Geschmack ist Nespresso vortrefflich gelungen. Diese Kapselsorte lässt sich gut pur genießen.

Torta Di Nocciole Flavour in Glastasse als Lungo | Foto: Redaktion

Espresso: Auf den Espresso in der „kleinen Tasse“ trifft das zwar grundsätzlich auch zu, aber hier fehlt mir ein klein wenig extra Süße. Mit Zucker oder Süßstoff schmeckt ein Espresso der Sorte Torta Di Nocciole Flavour mir besser, denn je stärker der Nuss-Nougat-Geschmack ist, desto mehr Süße erwarte ich beim Trinken.

Mit Milch: Hier kommt es auf das Mischverhältnis an, denn während eine geringe Menge Milch eine gute Ergänzung darstellt, geht der besondere Geschmack von Torta Di Nocciole Flavour andererseits leicht in der Milch unter, wenn die Milchmenge erhöht wird. Ausgleichen lässt sich dies teilweise durch Zugabe von Zucker oder Süßstoff.

Zwei Stangen der Sorte „Il Caffè“ Black | Foto: Redaktion

c) „Il Caffè“ Black
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 5/5, Säure: 1/5, Bitterkeit: 5/5, Körper: 4/5, Intensität: 13/13 | Preis … 48 Cent/Kapsel

Der Duft erinnert mich an ein leicht scharfes, etwas weihnachtliches Gewürz. Mir kommen dabei Lebkuchen in den Sinn.

Kapsel der Sorte „Il Caffè“ Black vor der Zubereitung | Foto: Redaktion

Espresso: Anders als erwartet! Neben den dunklen, würzigen Noten ist der Espresso ein wenig süßlich. Dem Hersteller gelingt es damit beim „Il Caffè“ Black, den bitteren Röstaromen etwas entgegenzusetzen.

Ebenfalls unterwartet sind das relativ weiche Mundgefühl sowie die Getreidenoten. Der Espresso ist immer noch sehr intensiv und für den durchschnittlichen Kaffeekonsumenten pur zu rauchig-bitter.

Frisch zubereitet für den Geschmackstest: „Il Caffè“ Black | Foto: Redaktion

Doch wenn man diesen Stil mag, ist das eine sehr gelungene, reizvolle Kombination, die nicht zuletzt durch ihre vielfältigen Geschmackseindrücke zu überzeugen vermag. So stark geröstete Kaffees bleiben sonst geschmacklich eher eindimensional.

Lungo: Obwohl vom Hersteller nicht dafür empfohlen eignet sich „Il Caffè“ Black sehr gut dafür, die Sorte als Lungo zu genießen. Das Getränk hat dann trotzdem noch einen intensiven Geschmack. Die Röstnoten sind dabei gewissermaßen entschärft und die Getreidenoten kommen besser zur Geltung.

Dennoch gefällt mir „Il Caffè“ Black als Espresso etwas besser, weil die Balance zwischen den verschiedenen geschmacklichen Eindrücken für kleine Tassen so gut gelungen ist.

Kapseln für das Vertuo-System

d) Amaretti Flavour
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 2/5, Säure: 1/5, Bitterkeit: 1/5, Körper: 2/5 | Preis … 63 Cent/Kapsel

Kapseln der Sorte Amaretti Flavour fin der Variante für das Vertuo-System | Foto: Redaktion

Der Amaretti-Geschmack auch bei der Variante für das Vertuo-System gut umgesetzt. Diese Variante erinnert mich allerdings auch an Schokolade.

Milch oder eine Alternative wie einem Sojadrink (im Test ebenfalls verwendet) passt bestens zum Amaretti Flavour. Ein Süßen ist dabei zwar nicht unbedingt erforderlich, der Geschmack ist schön nussig und typisch Amaretti. Allerdings wirkt das Getränk überzeugender, wenn ich etwas Zucker hinzugebe.

Amaretti Flavour für das Vertuo-System: Zubereitung mit Milchschaum | Foto: Redaktion

Kleine Nebenwirkung: Ich entwickle einen enormen Appetit auf Amaretti.

e) Pecan Biscotti Flavour
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 2/5, Säure: 1/5, Bitterkeit: 1/5, Körper: 2/5 | Preis … 63 Cent/Kapsel

Diese Kapselsorte bietet einen würzigen, dezent süßlich-nussigen Geschmack sowie eine feine scharfe Note im Nachklang, was mir in dieser Kombination sehr zusagt. Dazu passt das sanfte Mundgefühl.

Pecan Biscotti Flavour bei der Zubereitung mit einer Vertuo Next | Foto: Redaktion

Obwohl der nussige Teil weiterhin ausreichend zur Geltung kommt, hat diese Sorte zusammen mit Milch – ganz anders als Amaretti Flavour! – etwas wenig Geschmack, sodass ich sie dafür gar nicht empfehlen möchte.

Pecan Biscotti Flavour: Verpackung, Kapseln, Getränk | Foto: Redaktion

Es wird etwas besser, wenn zusätzlich etwas Zucker mit dabei ist, aber das Gesamtergebnis rechtfertigt hier nicht den Preis von immerhin 63 Cent pro Kapsel. Wenn unbedingt Milch mit in die Tasse sollte, dann nimm nur wenig davon. Pur machte Pecan Biscotti Flavour im Test den besten Eindruck.

Kapseln der Sorte „Il Caffè“ Black in der Variante für das Vertuo-System | Foto: Redaktion

d) „Il Caffè“ Black
Geschmacksprofil laut Hersteller … Röstung: 5/5, Säure: 1/5, Bitterkeit: 4/5, Körper: 4/5, Intensität: 11/13 | Preis … 54 Cent/Kapsel

Kapsel der Sorte „Il Caffè“ Black für das Vertuo-System | Foto: Redaktion

Der schwach-süßliche, leicht würzige Duft erinnert mich an Weihnachtsmärkte.

Intensiv-würzig zeigte sich „Il Caffè“ Black im Geschmackstest , aber gar nicht so herb wie gedacht und schon gar nicht bitter, dafür mit einer ansprechenden Mischung aus scharfen und schokoladig-süßen Noten.

„Il Caffè“ Black in Glastasse | Foto: Redaktion

Was sonst noch wichtig ist

Der Bezug zu Weihnachten geht fast unter. So ist auf dieser Art Banderole, die alle drei Vertuo-Sorten „zusammenhält“, zwar „Festive Edition Italia“ zu lesen, auf den einzelnen Packungen mit den Kapseln der Sorten Amaretti Flavour, Pecan Biscotti Flavour steht dort aber nur „Variations Italia“, bei „Il Caffè“ Black steht nichts dazu.

Banderole: Festive Variations Italia | Foto: Redaktion

So ist es auch bei den Kapseln für das Original-System: Bei Amaretti Flavour und Torta Di Nocciole Flavour gibt es den Aufdruck „Variations Italia“, bei „Il Caffè“ Black nicht.

Okay, „wichtig“ ist das eher nicht, aber es hat mich überrascht.

Espresso in Glastasse vor Verpackungen aller Sorten im Test | Foto: Redaktion

Preis im Testzeitraum

Die „Variations – Limited Editions“ wurden im Testzeitraum im offiziellen Onlineshop in drei Preisklassen angeboten:

Für das klassische System:
Amaretti Flavour: 48 Cent/Kapsel
Torta Di Nocciole Flavour: 48 Cent/Kapsel
„Il Caffè“ Black: 48 Cent/Kapsel

Für das Vertuo-System:
„Il Caffè“ Black: 54 Cent/Kapsel
Amaretti Flavour: 63 Cent/Kapsel
Pecan Biscotti Flavour: 63 Cent/Kapsel

Fazit

Die „Festive Edition Italia“ der 2020er Variations – Limited Editions haben mich im Test durch ihre eigenständigen Geschmacksprofile überzeugt. Da mir Kaffee pur am besten gefällt, freut es mich, dass auch die vier aromatisierten Sorten ungesüßt und ohne Milch überzeugen können.

Bei der Sorte Pecan Biscotti Flavour bleibt meiner Meinung nach bei der Zubereitung mit Milch sogar zu wenig Geschmack übrig.

„Il Caffè“ Black empfehle ich in beiden Varianten vor allem denjenigen, welche besonders intensive Aromen in ihrer Kaffeetasse zu schätzen wissen. Wer von beiden Systemen eine Nespresso-Maschine zu Hause hat, kann getrost die günstigeren Kapseln für das klassische System wählen. Diese sind nicht nur ein paar Cent günstiger, sondern es lässt sich statt eines Espressos in der kleinen Tasse auch ein Lungo zubereiten – was beim Vertuo-System leider nicht vorgesehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Hinterlasse einen Kommentar
scroll to top