Dunkin‘ Donuts möchte in Deutschland Hunderte neue Filialen eröffnen

Werbung

In Deutschland ist die Kaffeekette Dunkin‘ Donuts unterrepräsentiert. Mit bundesweit nur rund 30 Filialen sind die meisten Menschen hierzulande von einer regelmäßigen Versorgung mit Donuts und Kaffee des Unternehmens abgeschnitten. Tatsächlich verteilen sich die bestehenden Filialen der Kette hierzulande auf nur zwei Bundesländer: Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Die allermeisten davon sind in Berlin zu finden, wobei in den letzten Jahren einige schöne Standorte geschlossen wurden, so auch meine Lieblingsfiliale in der Altstadt von Spandau. Seitdem bin ich deutlich seltener zu Dunkin‘ Donuts gegangen. Die Filiale im Spandauer Bahnhof ist da leider kein ausreichender Ersatz.

Tüte von Dunkin' Donuts
Tüte von Dunkin' Donuts

Nun kündigt das Unternehmen an, stark in Deutschland expandieren und neben Berlin und Nordrhein-Westfalen auch andere Bundesländer versorgen zu wollen. Dazu werden Franchise-Partner gesucht. Hunderte neue Filialen sollen auf diese Weise hinzukommen.

In einer Pressemitteilung von Ende letzter Woche heißt es zu den Expansionsplänen:

>>Dunkin‘ Donuts, die weltweit führende Restaurantkette für Backwaren und Kaffee, hat heute bekannt gegeben, seine Markenpräsenz in Deutschland ausbauen zu wollen. Im Zuge seiner kontinuierlichen internationalen Expansion sucht das Unternehmen Franchise-Partner bundesweit.

Derzeit gibt es 23 Restaurants in Berlin und sieben weitere im nordwestlichen Teil des Landes. Gemeinsam mit Franchise-Partnern möchte das Unternehmen in den nächsten Jahren mehrere hundert Restaurants in Dresden, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart eröffnen. Weitere Standorte sollen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Bremen entstehen.

„Dunkin‘ Donuts sucht nach qualifizierten, vielseitigen Unternehmern mit Erfahrung in der Systemgastronomie, dem operativen Geschäft und im Immobilienmarkt, um bestimmte Regionen in Deutschland bis zum vollen Marktpotenzial zu erschließen“, sagt Tony Pavese, Chief Operating Officer, International Dunkin‘ Donuts. „Als eine der am stärksten wachsenden Schnellrestaurantketten setzen wir auf eine weltweite Expansion. Wir sehen ausgezeichnete Chancen, unsere Markenpräsenz mit mehreren hundert Standorten in Deutschland weiter auszubauen.“

Seit das erste Dunkin‘ Donuts Restaurant außerhalb der USA im Jahr 1961 in Kanada eröffnet wurde, ist das Unternehmen in den Vergangenen 50 Jahren über vier Kontinente hinweg gewachsen. Am Ende des Geschäftsjahres 2010 zählte Dunkin‘ Donuts mehr als 9.700 Restaurants in 31 Ländern.<<

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*