Schlank bleiben im Advent

Werbung

Wer auf seine Linie achten möchte, hat es in den nächsten Wochen besonders schwer. In den Supermärkten werden ganze Barrikaden aus zusätzlichen Leckereien errichtet, an denen man als Kunde kaum vorbeikommt. Adventsfeiern und die Weihnachtsfeiertage bieten im sozialen Leben zahlreiche Möglichkeiten, nicht nur bei Süßigkeiten extra zuzulangen.

Eine Möglichkeit, damit umzugehen, ist, jetzt schon einmal passende Vorsätze für das neue Jahr zu formulieren und die kommende Adventszeit ausgiebig zu genießen, ohne Rücksicht Fett und Kalorien beim Naschen. Startet man tatsächlich mit Schwung in das neue Jahr sorgt mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung dafür, dass man abnimmt, ist es gar nicht so schlimm, den Rest des Jahres über die Strenge zu schlagen.

Oder andersrum gesehen: Wer bis zum Beginn der Adventszeit mit gesunder, maßvoller Ernährung und genug Bewegung gesund lebt, muss sich keine Sorgen machen. Hat es aber bisher schon nicht damit geklappt, stehen die Chancen gut, dass es in den nächsten Wochen schlechter wird. Damit sollte man sich nicht abfinden.

Das Magazin „Women’s Health“ beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit der Herausforderung durch die Vorweihnachtszeit. Im Pressetext lesen wir:

>>Die kommenden Wochen zwischen Plätzchenbacken und Weihnachtsgans sind immer wieder eine enorme Herausforderung für die gute Figur. Wer hat in der Adventszeit schon die Muße für einen Besuch im Fitness-Studio und wer kommt ernsthaft auf die Idee, kurz vor Jahresende ein Festtagsfasten zu veranstalten? Niemand! Das neue Frauen-Lifestylemagazin „Women’s Health“ (Ausgabe 03/2011, EVT 16.11.2011) gibt darum allen Bedrohten einige simple Ratschläge, die dabei helfen, die kalorienreiche Zeit ohne Extra-Pfunde zu meistern. Und das fängt schon beim Einkaufen an.

„Gehen Sie nicht mit leerem Mund in den Supermarkt“, empfiehlt der Ernährungswissenschaftler Marco Spielau vom Institut für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung in Halle an der Saale in der Zeitschrift. „Lutschen Sie Pfefferminzbonbons, denn die Frische vertreibt die Lust auf Süßes.“ Zudem rät er dringend, die Inhaltsangaben auf den Packungen genau zu lesen. „Versetzen Sie sich einen Schock, schauen Sie auf die Nährwertangaben“, sagt Spielau und warnt: „Verdeutlichen Sie sich, wie lange Sie trainieren müssen, um das wieder auszugleichen. Bei vier Lebkuchenherzen brauchen Sie etwa eine Stunde auf dem Crosstrainer.“

Spielau weiß auch um die großen Gefahren, die auf den jetzt kommenden Weihnachtsfeiern lauern. Er empfiehlt zur Vorbeugung insbesondere einen Sicherheitsabstand zum Büfett zu wahren. Denn direkt daneben zu stehen, ohne nonstop die Leckereien zu vernaschen, wäre eine geradezu unmenschliche Leistung. „Wenn Sie dagegen jedes Mal quer durch den Raum laufen müssen, um Nachschub zu holen, wird Sie das spätestens nach dem zweiten Gang bremsen“, betont der Ernährungswissenschaftler.<<

Werbung

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Im Advent wird gebacken | kaffeenavigator.de
  2. Fitnessratgeber sind extrem beliebt | kaffeenavigator.de
  3. Siebträgermaschine, die sehr wenig Platz benötigt: EC 680 von De’Longhi | kaffeenavigator.de
  4. Alle Jahre wieder – Ratgeber zum Abnehmen sind wieder sehr gefragt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*