Zu viel Zucker in Getränken? Neue Gratis-App der AOK gibt einfach und bequem Auskunft

Werbung

Nicht zuletzt bei Kaffeegetränken stellt sich immer wieder die Frage, ob sie nicht zu viel Zucker enthalten. Oder ob der Fettgehalt ungünstig hoch ist. Über das Internet lassen sich viele wichtige Infos für den nächsten Einkauf abrufen, ob bei Cappuccino-Pulver, Kaffeekapseln oder Keksen, die zu einer Tasse Kaffee besonders gut schmecken.

Doch vor dem Warenregal im Supermarkt möchte man nicht erst lange über das Smartphone recherchieren, die Infos müssten schnell und einfach abrufbar sein – und eine echte Entscheidungshilfe darstellen. Mehr Informationen bedeuten ja nicht immer eine bessere Entscheidungsgrundlage, sondern können verwirren.

Vor wenigen Tagen hat die Krankenkasse AOK die App „Bewusst Einkaufen“ veröffentlicht. Über die Kamera des Smartphones wird der Barcode des jeweiligen Produkts erfasst, was eine eindeutige Bestimmung ermöglicht. Ihr müsst also nicht erst komplette Produktnamen über die virtuelle Tastatur auf dem Smartphone-Display eingeben. Ich habe die Android-Version der App bereits mit einem Samsung Galaxy S3 und einem Samsung Galaxy S4 ausprobiert. Es macht richtig Spaß, die Produkte mit dem Smartphone zu scannen und sofort Informationen zu bekommen. Das Schließen der App sollte aber noch vereinfacht werden, dennoch, für den Anfang bin ich zufrieden.

In der Pressemitteilung der AOK heißt es zur neuen App „Bewusst Einkaufen“:

>>Jedes dritte Getränk hat einen zu hohen Zuckergehalt. Das teilt die AOK nach einer Auswertung aller im Bundeslebensmittelschlüssel aufgeführten Getränke mit. Da viele Nahrungsmittel auch zu viel Fett, Salz oder gesättigte Fettsäuren beinhalten, hat die AOK einen mobilen Einkaufsberater für Smartphones entwickelt. Nach Einscannen des Barcodes oder durch manuelle Eingabe von Daten werden die Nährwertangaben mit den Ampelfarben rot, grün und gelb gekennzeichnet. Damit erhält der Verbraucher sofort eine Bewertung seines Produktes. Die App „Bewusst Einkaufen“ steht ab sofort kostenlos im Internet zum Download bereit.

App "Bewusst einkaufen" der AOK | Bild: AOK-Bundesverband
App „Bewusst einkaufen“ der AOK | Bild: AOK-Bundesverband

Mit dem neuen AOK-Angebot ist es Konsumenten auch erstmals möglich, den Nährwertgehalt des gesamten Einkaufs zu bewerten. Die Anwendung greift dabei auf rund 15.000 Daten des Bundeslebensmittelschlüssels zurück und wird durch die Produktdatenbank von Barcoo ergänzt. Zudem liefert „Bewusst Einkaufen“ mehr als 60 Tipps für den nächsten Besuch im Supermarkt.

Ziel der AOK ist es, Verbraucher für einen gesundheitsförderlichen Einkauf zu sensibilisieren. „Ernährungsbedingte Krankheiten verursachen allein in Deutschland Kosten von jährlich rund 70 Milliarden Euro. Eine leicht verständliche und verbraucherfreundliche Lebensmittelkennzeichnung könnte einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Übergewicht leisten“, sagte Jürgen Graalmann, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes.<<

Die neue App „Bewusst Einkaufen“ gibt es derzeit nur für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS (Apple iPhone).  Über folgende Links bekommt Ihr die App in den jeweiligen App-Shops:

Android: http://ots.de/iNu9W

iTunes: http://ots.de/MaaDK

 

Werbung

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*