Starbucks erklärt, wie man Kaffee richtig zubereitet

Werbung

Starbucks macht es richtig: Der Kaffee-Konzern informiert seine Kunden. Auf Postkarten und im Rabattheft „Starbucks Espresso Bonus Passport“ erfahren die Kunden seit ein paar Wochen mehr über ihre Kaffeegetränke. Jetzt bringt der Kaffeeröster einige seiner Kaffees in Supermärkte und gibt den Kaffeekäufern daher ein paar Basisinformationen zur Zubereitung an die Hand.

Die Namen der Starbucks-Kaffees lassen sich zwar mit geografischem Allgemeinwissen verschiedenen Regionen der Erde zuordnen, doch das hilft noch nicht jedem weiter. „Herkunft ist Geschmack“ heißt es seitens der Kaffeekette daher schon lange, doch in letzter Zeit scheint man hierzulande die Aktivitäten bei der Verbraucherinformation zu verstärken.

Im vorgestern neu eröffneten Starbucks Coffee House in Hamburg-Eppendorf werden nicht nur Erwachsene beim „Coffee Tasting“ informiert, sogar Kinder lernen dort schon etwas über Kaffee. Für meinen Geschmack könnten die Informationen zu Starbucks House Blend (gemahlen), Guatemala Antigua, Ethiopia Sidamo und Sumatra (alle als ganze Bohnen), die jetzt außerhalb der Coffeeshops zu kaufen sind, noch ausführlicher ausfallen.

Kaffeebecher auf Kaffeetisch
Bisher konnte man seinen Starbucks-Kaffee nur in den Filialen der Kaffeekette bekommen: frisch vom Barista zubereitet oder als Pulver oder Bohnen für die Zubereitung zuhause.

Die dem eigenen Kaffeegeschmack entsprechende Kaffeesorte zu kaufen, nützt natürlich nichts, wenn der Kaffee nicht richtig zubereitet wird. Eine gewisse Erfahrung kann der Kaffeeröster bei Kaffeekäufern in Deutschland schon voraussetzen, immerhin hieß es seitens Starbucks Ende der Woche in einer Presseerklärung:

Ob zum Frühstück zu Hause, im Büro oder am „Third Place“ im nächsten Starbucks Coffee House – Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk. Das beweist der jährliche Durchschnittsverbrauch von rund 150 Litern pro Einwohner. Dabei wird der Großteil im Supermarkt erstanden und in den heimischen vier Wänden genossen.

Der Deutsche Kaffeeverband e. V. beziffert den Durchschnittsverbrauch für das Jahr 2008 auf 148 Liter Kaffee, mangelnde Erfahrung im Umgang mit Pulver und Bohnen steht gerade in Deutschland dem Kauf der Starbucks-Kaffees im Supermarkt nicht entgegen.

Pappbecher von Starbucks auf Tisch
Einige Starbucks Fans holen sich nur frisch vom Profi zubereiteten Kaffee im Pappbecher und wissen nicht, wie sie ihn sich selbst zubereiten können.

Allerdings gibt es sicher doch einige Starbucks Fans, die zwar täglich zum Pappbecher für ihren Coffee to go greifen, zuhause aber keinen Kaffee trinken. Oder auf Kaffeevollautomaten setzen. Für die Besitzer eines „Tassimo Heißgetränke-Systems“ ist es natürlich ganz einfach. Sie holen sich einfach Starbucks House Blend als T-Discs. Wer keine Tassimo-Kaffeemaschine zuhause hat und sich seine Kaffeespezialitäten sonst immer im Coffeeshop vom Barista zubereiten lässt, kann sich an diese Zubereitungsinformationen halten:

• Frische: Kaffee verliert seine Frische, wenn er Sauerstoff, Licht, Hitze oder Feuchtigkeit ausgesetzt wird. Das FlavorLock-System der Starbucks Kaffees sorgt dafür, dass der verschlossene Kaffee stets frisch bleibt. Nach dem Öffnen der Verpackung sollte der Kaffee in einem luftdichten Behälter aufbewahrt und innerhalb von sieben Tagen verbraucht werden.

• Wasser: Die Geschmacksnuancen eines Kaffees entfalten sich am besten, wenn das Wasser bis kurz vor dem Siedepunkt (90°C bis 96°C) erhitzt wird. Bei Kaffeemaschinen erfolgt dies automatisch. Wird das Wasser mit einem Wasserkocher erhitzt, sollte man einige Sekunden abwarten, bis das Wasser nicht mehr kocht, bevor der Kaffee damit übergossen wird.

• Mahlgrad: Der Geschmackscharakter eines Kaffees kann sich nur dann optimal entfalten, wenn der Mahlgrad an die Zubereitungsform angepasst wird. Kaffee, der im Espressokocher oder in der Espressomaschine zubereitet wird, sollte sehr fein gemahlen sein. Für Filterkaffee empfiehlt sich ein mittlerer Mahlgrad. Bei traditionellen Kaffeepressen (French Press) sollte der Mahlgrad grob eingestellt sein.

• Kaffeemenge: Starbucks empfiehlt das Verhältnis von 10 g Kaffee (2 Esslöffel) auf 180 ml Wasser. Dieses Verhältnis ergibt eine kräftige, aromatische Tasse Kaffee.
Auf diese Weise kann man auch zu Hause den perfekten Kaffeegenuss erleben und die Spitzenqualität der Starbucks Kaffees in jeder Tasse spüren.

Wer sich schon lange zu den Kaffeeexperten zählt, schmunzelt vielleicht angesichts dieser Anfänger-Infos, doch die Kaffeezubereitung soll ja keine Geheimwissenschaft sein, in deren Geheimnisse nur wenige eingeweiht sind. Seinen Kunden dabei zu helfen, die ersten Schritte bei der Zubereitung zu gehen, zählt nicht nur zu einem guten Service. Starbucks hat großes Interesse daran, dass die Zubereitung gelingt, sonst lohnt sich der Kauf hochwertigen und damit höherpreisigen Kaffees nicht. Nur wenn die Kunden zufrieden sind, werden sie statt billigem Kaffee den teureren Markenkaffee immer wieder kaufen.

Quellenangabe: Die zitierten Stellen stammen aus einer Pressemitteilung von Starbucks

Werbung

2 Kommentare

  1. Hilfe!!!! Ob Aldi, Lidl, Onko, Dallmayer, Kaffee aus Sumatra usw. alles schmeckt gleich!! Wir haben normale Geschmachsnerven. Wie gerne würde ich mal Kafee trinken, der so riecht, als würde man an einen tollen Cafee vorbeigehn. Ehrlich, es ist traurg, dass es so ist. Seit 1 Monat habe ich eine Kaffeemühle, es ändert aber auch nichts an der obigen Tatsache. Wäre toll, von Ihnen einen oder auch mehrere Tips zu bekommen was zu machen ist.
    Danke für Information.
    Mit freundlichen Grüßen
    Marianne Wiesenfahrt aus Nürnberg

8 Trackbacks / Pingbacks

  1. Starbucks Mönckebergstraße / Barkhof 1 in 20095 Hamburg | neue Filiale | www.kaffeenavigator.de
  2. Twitter Trackbacks for Anleitung zum Zubereiten von Kaffee | Kaffeeröster Starbucks informiert | www.kaffeenavigator.de [kaffeenavigator.de] on Topsy.com
  3. Pads und Kapseln: Kaffeemaschinen im Test bei Stiftung Warentest | www.kaffeenavigator.de
  4. Wie bereite ich Schwarztee und Grüntee richtig zu? | www.kaffeenavigator.de
  5. » China gegen Google und umgekehrt besserwisser.suedblog.de
  6. Espressomaschinen - Stifung Warentest untersucht Kaffeevollautomaten | www.kaffeenavigator.de
  7. Entwicklung der Kaffeekultur in Deutschland » Kaffe Journal
  8. Den Kaffee in Ruhe genießen, indem man Menschenmassen aus dem Weg geht | kaffeenavigator.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*