Starbucking: Alle Filialen von Starbucks besuchen

Werbung

Gerade habe ich bei Spiegel Online den Artikel über Rafael Antonio Lozanoa gelesen, der das ehrgeizige Ziel verfolgt, sämtliche Filialen der Kaffeekette zu besuchen. Trotz Filialschließungen dürfte das eine Aufgabe sein, die er nicht nicht so bald wird abschließen können.

Ungefähr 9.600 Filialen hat der 37-Jährige bereits besucht, um einen Kaffee zu trinken. Derzeit bestehen rund 15.000 Coffeeshops der Kette, seit 1997 ist Rafael Antonio Lozanoa dabei und damals konnte er nicht wissen, wie stark Starbucks expandieren würde.

Ein teures Hobby ist sein „Starbucking“ ohne Frage, doch das liegt nicht an den Kaffeepreisen von Starbucks. Statt besonderer Kaffeespezialitäten, die so nur bei Starbucks angeboten werden, bestellt Rafael Antonio Lozanoa anscheinend jedesmal schwarzen Kaffee mit Zucker. Leider steht im lesenswerten Artikel bei Spiegel Online nichts dazu, ob er eine bestimmte Kaffeesorte trinkt oder jeweils den Kaffee der Woche, denn obwohl Starbucks gar nicht teuer ist, ist der Kaffee der Woche besonders günstig.

Kaffeebecher von Starbucks
Kaffeebecher von Starbucks

In einem Videobeitrag bei Spiegel Online ist allerdings zu sehen, dass er den Kaffee der Woche bestellt.

Auf seinem Blog www.starbuckseverywhere.net finden sich eine Menge Fotos, denn er schießt Beweisfotos. Die neuesten Bilder stammen aus Deutschland, denn hier ist er derzeit auf Tour. Ganz unabhängig, er wird nicht von der Kaffeekette unterstützt. Obwohl er den Kaffee der Woche bestellt, bekommt er im Beitrag jedoch nicht den Kaffee aus der Maschine (was den Kaffee der Woche doch gerade ausmacht), sondern ihm wird Kaffee der Sorte „Verona“ in einer Stempelkanne serviert, ein Stück Caramel Brownie bekommt er vor laufender Kamera noch dazu.

Ein solcher Starbucks-Fan wie er ist halt unbezahlbar, nicht nur weil er selbst einer der besten Kunden der Welt sein dürfte. So ein Engagement im Web 2.0 seitens eines Kunden ist Gold wert! Inzwischen ist Rafael Antonio Lozanoa außerdem auf Twitter aktiv. Für ihn ist das perfekt, ja, es gibt so viele Gründe, sich bei Twitter anzumelden. Sein Account ist unter twitter.com/winterene erreichbar, ich folge ihm jetzt mal.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

*