Close

Nespresso Nordic Moments im Test

Sechs neue limitierte Sorten verkauft Nespresso mit der Idee der "Nordic Moments". Jeweils drei Sorten werden für das herkömmliche Nespresso-System sowie für das Vertuo-System angeboten.

Ab sofort bietet Nespresso neue limitierte Kapselsorten unter dem Thema Nordic Moments an: jeweils drei Sorten für die klassischen Nespresso-Maschinen und drei Sorten für die voriges Jahr in Deutschland neu eingeführten Vertuo-Maschinen. Alle sechs neuen Sorten habe ich intensiv getestet.

Für die Transparenz: Der Anbieter hat mir von jeder Sorte zwei Packungen für meinen unabhängigen Test zur Verfügung gestellt.

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Genießen und es sich gemütlich machen, wenn es draußen kalt und lange dunkel ist. Damit kennt man sich in Skandinavien aus. Deshalb wird es kein Zufall sein, dass die Nordic Moments im Herbst angeboten werden. Nespresso inszeniert die neuen Kapselsorten unter dem Motto „Momente der Wärme“.

Die drei Sorten Nordic Moments für das klassische Nespresso-System | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Insgesamt gibt es zwar sechs neue Kapselsorten, aber Nordic Black ist doppelt vertreten: Es gibt sie in kleinen Kapseln für die klassischen Nespresso-Maschinen und in großen Kapseln für die Geräte des neuen Vertuo-Systems. Die Herstellerbeschreibung für beide Varianten ist gleich, weshalb ich die Nordic Black-Kapseln hier in meinem Testbericht gemeinsam vorstelle.

Nordic Black
Diese Sorte duftet würzig, ein wenig scharf und etwas fruchtig bis süßlich.

Beim Kosten zeigte der Nordic Black ein komplexes Geschmacksprofil: Zuerst entsteht neben herb-würzigen Noten ganz kurz ein süßer Eindruck; dann treten zusammen mit einem etwas rauen Mundgefühl Kräuter- und Getreidenoten in den Mittelpunkt, ergänzt um eine ansprechende leichte Schärfe, die das cremige Mundgefühl bestens kontrastiert.

Kapsel Nordic Black vor dem Einlegen in eine Nespresso U | Foto: Redaktion

Trotz der im Abgang deutlich wahrnehmbaren Röstaromen wirkt der Nordic Black kaum bitter. Gleichzeitig unterstreicht sein leichter Körper den insgesamt relativ milden Eindruck. Die von Nespresso in Aussicht gestellten fruchtigen Noten bemerke ich nur, wenn der Kaffee bereits etwas abgekühlt ist.

Große Vertuo-Kapseln der Sorte Nordic Black | Foto: Redaktion

Nordic Black ist etwas für Kaffeetrinker, die bei würzigen Noten sozusagen „genauer hinschmecken“ wollen, vor allem wenn der Kaffee pur getrunken wird. Dank seines kräftigen Geschmacks spürt man noch genug vom Kaffee, wenn man den Nordic Black mit etwas Milch trinkt. Ich kann beides empfehlen.

Nespresso Nordic Black | Foto: Redaktion

Almond Cake Flavoured
Diese Kapselsorte für die herkömmlichen Nespresso-Maschinen duftet nach Mandeln – aber besser als man das bei Kaffeearomen gewohnt ist. Sie wirkt beim Schnuppern eher süß wie Mandel-Schoko-Creme.

Kapsel wird in Nespresso U eingelegt | Foto: Redaktion

Ungesüßt ist Almond Cake Flavoured durchaus genießbar und hat einen recht angenehmen Nachgeschmack. Das lässt sich über die wenigsten aromatisierten Kaffees sagen. Positiv hervorzuheben ist, dass die Aromen nicht aufdringlich sind.

Schmeckt mit Milch einfach besser | Foto: Redaktion

Trotzdem: Almond Cake Flavoured ist ganz klar eine Sorte, die ich lieber gesüßt und mit Milch trinke, denn damit schmeckt sie richtig gut.

Cloudberry Flavoured
Bereits „von alleine“ schmeckt die für das traditionelle System angebotene Kapselsorte etwas süß, doch wenn man Zucker oder Süßstoff hinzufügt, schmeckt diese Sorte ebenfalls deutlich besser – um so süßer wirkt das Endergebnis jedoch, darauf muss man Lust haben, dafür sollte man sich jeweils bewusst entscheiden.

Zwei Packungen mit Nespresso-Kapseln der Sorte Cloudberry Flavoured | Foto: Redaktion

Ja, Cloudberry Flavoured schmeckt etwas fruchtig, etwas süßlich und etwas säuerlich, doch wonach diese Kapselsorte eigentlich schmeckt, konnte ich im Test nicht feststellen. Dabei mag eine Rolle spielen, dass ich von den kleinen goldgelben Moltebeeren und ihrem zarten, säuerlichen Geschmack, von dem Nespresso im Onlineshop erzählt, vorher nie etwas gehört hatte.

Ansprechendes Kapsel-Design | Foto: Redaktion

Gesüßt und mit Milch hat mir Cloudberry Flavoured am besten gefallen. Im Gegensatz zu den anderen Sorten aus diesem Test sagt mir diese Sorte jedoch nicht so zu.

Cinnamon Swirl
Der Kaffee aus diesen für Vertuo-Maschinen angebotenen Kapseln duftet schön nach zuckrigem Zimt und schmeckt pur sogar ein klein wenig süßlich.

Cinnamon Swirl bei der Zubereitung mit Milchschaum | Foto: Redaktion

Das Beste daran ist die würzige Note, mit der ich nicht gerechnet hatte. Damit ist das Geschmacksprofil nicht so flach, was aus meiner Sicht bei zu vielen aromatisierten Kaffees ein Problem darstellt.

Nespresso Cinnamon Swirl mit Milch ist fast fertig … | Foto: Redaktion

Gesüßt und mit Milch bzw. Milchschaum schmeckt mir auch diese Sorte am besten. Unter den aromatisiertem Sorten im Test ist Cinnamon Swirl mein eindeutiger Favorit.

Vanilla Princess Cake
Das Schnuppern am Kaffee aus dieser Vertuo-Sorte ist für mich wenig aufschlussreich: süßlich-zuckrig und ja, vielleicht ist etwas Vanille dabei.

Geöffnete Packung Nespresso Vanilla Princess Cake | Foto: Redaktion

Vanilla Princess Cake erinnert vom Geschmack her an diese in vielen Farben erhältlichen trockenen Macronen mit glatten Oberflächen und Cremefüllung. Damit einher geht ein recht künstlich wirkender süßer Geschmack, der insoweit absolut passend wirkt.

Vanilla Princess Cake mit etwas zu viel Milchschaum | Foto: Redaktion

Und ja, auch diese Sorte mag ich gesüßt und mit Milch am liebsten.

Zwei Packungen Vanilla Princess Cake | Foto: Redaktion

Was sonst noch wichtig ist

Alle unter dem Thema Nordic Moments angebotenen Kaffeekapseln sind nur für kurze Zeit erhältlich.

Bei den drei Sorten für das klassische Nespresso-System beträgt der Preis pro Kapsel einheitlich 47 Cent. Für eine Vertuo-Kapsel der Sorte Nordic Black berechnet Nespresso 52 Cent, bei den Vertuo-Sorten Cinnamon Swirl und Vanilla Princess Cake sind es 65 Cent. Allerdings werden mit den beiden teuersten Sorten „Mug“-Portionen von 230 Millilitern zubereitet.

Zwei Packungen Cinnamon Swirl im Sonnenschein | Foto: Redaktion

Fazit

Mit seinen Limited Editions sorgt Nespresso regelmäßig für Abwechslung. Das gelingt mit den neuen Sorten besonders gut, wenngleich nicht alle für sich betrachtet interessant sind. Wenn Du nicht alle Sorten selbst ausprobieren möchtest, empfehle ich Dir neben Nordic Black die Sorte Almond Cake Flavoured, wenn Du eine herkömmliche Nespresso-Maschine besitzt, und Cinnamon Swirl, wenn Du eine Vertuo-Maschine zur Verfügung hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Hinterlasse einen Kommentar
scroll to top