Close

Geschmackstest Nespresso BARISTA CREATIONS Flavoured

Im Frühling hat Nespresso mit den BARISTA CREATIONS Flavoured das Sortiment sowohl beim klassischen Nespresso-System als auch beim Vertuo-System um jeweils drei Kapselsorten erweitert: Die neuen Sorten Cocoa Truffle, Caramel Crème brûlée, Vanilla Éclair, Vanilla Custard Pie, Hazelino Muffin, Caramel Cookie sind insbesondere für die Zubereitung mit Milch gedacht.

Im Frühling hat Nespresso das Kapselsortiment um insgesamt sechs aromatisierte Sorten erweitert: drei für das klassische System mit den kleinen Kapseln und drei für das Vertuo-System. Alle sechs Sorten habe ich in den letzten Wochen einem umfangreichen Geschmackstest unterzogen.

Je zwei Stangen von jeder der neuen Nespresso-Sorten | Foto: Redaktion

Für die Transparenz: Der Anbieter hat mir von jeder Sorte zwei Packungen für meinen unabhängigen Test zur Verfügung gestellt.

Die Packungen für das klassische Kapselsystem von Nespresso | Foto: Redaktion

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Mit Blick auf die hohe Zahl an Konsumenten, die Kaffee am liebsten mit Milch oder einer Milchalternative trinken, zielt Nespresso mit den neuen Kapselsorten darauf ab, die Auswahl aromatisierter Kaffees zu vergrößern. Alle sechs Kapselsorten sollen gut für die Zubereitung mit Milchalternativen wie Hafer-, Mandel- oder Sojadrinks geeignet sein.

Die Kapselsorten für dasVertuo-System | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Der Übersichtlichkeit halber berichte ich zuerst über meine Tests mit den Kapseln für das klassische Nespresso-System und im Anschluss über die Tests mit den Vertuo-Kapseln.

Nespresso-Sorte Cocoa Truffle als Lungo in Glastasse | Foto: Redaktion

Cocoa Truffle

Duftet frisch zubereitet wie Kakao – nicht sehr intensiv, aber sehr angenehm. Schmeckt auch deutlich nach Kakao.

Was mir sehr gut gefällt: Im Gegensatz zu vielen aromatisierten Kapselkaffeesorten habe ich hier nicht den Eindruck, dass das Getränk süß schmecken sollte. Nein, es ist gut so, wie es ist. Eine dezente Süße – wie man sie bei Kakao ja auch ohne Hinzufügen von Zucker hat – ist bei der Sorte Cocoa Truffle schon dabei. Im Nachklang treten Röstaromen hervor, deren leichte Schärfe das Geschmackserlebnis passend abrundet. Sogar als Lungo zubereitet ist der Geschmack noch ausreichend kräftig.

Cocoa Truffle: sehr gut gelungen | Foto: Redaktion

Kompliment: Nespresso hat es bei dieser Kaffeekapselsorte geschafft, Kakaogeschmack auf eine Weise zu ergänzen, die stimmig und hochwertig wirkt. Aromatisierte Kaffees wirken sonst oft gerade nicht hochwertig, irgendwie „eindimensional“, geschmacklich zu wenig komplex. Nach diesem Geschmackstest hängt die Latte für die Beurteilung aromatisierter Kaffees in Kapseln ein gutes Stück höher.

Cocoa Truffle mit Milch | Foto: Redaktion

Nespresso hat die neuen BARISTA CREATIONS Flavoured zwar besonders für die Zubereitung mit Milch konzipiert, doch die Cocoa Truffle-Kapseln sind mir dafür zu schade. Der schöne Kakaogeschmack wird dann schwächer. Das lässt sich ausgleichen, wenn man – wie vom Hersteller angeregt – zusätzlichen Aufwand treibt und weitere Zutaten wie Schokolade für die Getränkezubereitung verwendet. Doch wenn man solche weiteren Zutaten verwendet, stellt sich schon die Frage, wozu man überhaupt aromatisierte Kaffeekapseln verwenden sollte.

Zucker oder Süßstoff würde ich bei der Sorte Cocoa Truffle ebenfalls nicht verwenden, weil der pure Geschmack so überzeugend ist – sowohl beim normalen als auch beim verlängerten Espresso.

Caramel Crème brû­lée

Ich bin sonst kein Fan von Caramel-Aromen bei Kaffee, aber diese Kapselsorte ist gut gelungen. Caramel Crème brû­lée lässt sich ohne Zucker oder Süßstoff genießen.

Kapsel der Sorte Caramel Crème brû­lée vor dem Einsetzen in die Nespresso-Maschine | Foto: Redaktion

Es duftet angenehm süßlich nach Caramel und erinnert mich dabei an Sommerurlaube aus meiner Kindheit. Unter dem Caramel-Duft ist auch der Kaffee erkennbar, was bei aromatisierten Kaffees nicht selbstverständlich ist.

Gut: Der Kaffee geht nicht unter, sondern hält mit. Das ist überdurchschnittlich gut für aromatisierte Kapselsorten, selbst für Original-Nespresso-Sorten.

Nespresso Caramel Crème brû­lée in einer Glastasse | Foto: Redaktion

Abgekühlt wird der Geschmack süßlicher bzw. der süße Geschmack wird stärker.

Caramel Crème brûlée ist sowohl als Espresso als auch als Lungo pur ein Genuss. Beim Espresso kommt der Caramel-Geschmack deutlich, aber nicht zu stark heraus. Der Kaffee wirkt würzig. In der Kombination ist das reizvoll.

Mit Milch ist der Caramel-Geschmack noch gut erkennbar, vom Kaffee ist nur noch wenig zu spüren.

Vanilla Éclair

Ein gewisser Vanillegeschmack ist erkennbar, der Kaffee ist vergleichsweise stark zu schmecken, was ich gut finde. Wie weich und unaufdringlich der Espresso wirkt, ist zwar angenehm. Aber insgesamt hat mir diese Sorte zu wenig Geschmack. Der Nespresso Vanilio bei den 2013 eingeführten Permanent Variations gefiel mir insoweit besser.

Kapseln der neuen Nespresso-Sorte Vanilla Éclair | Foto: Redaktion

Im Vergleich zu den ersten beiden Sorten ist Vanilla Éclair sehr viel weniger interessant, da diese dritte Nespresso-Sorte geschmacklich nicht viel zu bieten hat. Umso weniger bleibt davon bei der Zubereitung mit Milch übrig.

Vanilla Éclair harmoniert gut mit Milch | Foto: Redaktion

Die nächsten drei Nespresso-Sorten im Test gehören zum Vertuo-System:

Vanilla Custard Pie

Leider überzeugt mich auch diese Vanille-Sorte im Test nicht so ganz. Sicher, Vanille ist generell eher unaufdringlich, aber etwas kräftiger und aromatischer sollte das Ergebnis in der Tasse schon ausfallen. Zugutehalten lässt sich der Vertuo-Sorte Vanilla Custard Pie der recht deutliche herbe Kaffeegeschmack. Die Aromen überdecken den Kaffee insoweit nicht. Wie dem Vanilla Éclair fehlt Vanilla Custard Pie das gewisse Etwas.

Nespresso Vanilla Custard Pie: Kapseln frisch aus der Packung | Foto: Redaktion

Erwartunsgemäß passt Milch sehr gut zu den Vanillearomen, doch wünsche ich mir gerade hier mehr Geschmacksstärke vom Vanilla Custard Pie.

Sieht gut aus: Vanilla Custard Pie frisch aus der Nespresso Vertuo Plus | Foto: Redaktion

Hazelino Muffin

Der Haselnussduft ist deutlich und irgendwie süßlich, die Verbindung zu Muffins kann ich tatsächlich herstellen.

Pur kann mich der Geschmack des Hazelino Muffin nicht so recht überzeugen. Gut ist auf jeden Fall, dass man den Kaffee noch schmeckt. Der Nachgeschmack ist interessant und überdurchschnittlich langlebig.

Kapseln und Verpackung der Sorte Hazelino Muffin | Foto: Redaktion

Man braucht recht viel Milch, um dem Geschmack des Hazelino Muffin genug entgegenzusetzen. Mit Milch verbessert sich der Geschmack allerdings deutlich. Damit schmeckt das Getränk süßlicher.

Randvoll! Hazelino Muffin für das Vertuo-System | Foto: Redaktion

Mit Abstand am besten schmeckt mir der Hazelino Muffin großzügig gesüßt; dann ist er richtig lecker. Wichtig ist, bei allen Sorten in diesem Test, die für einen selbst passende Dosierung bzw. Mischung zwischen Kaffee und Milch zu finden und auch beim Süßen auszuprobieren, wann einem das Endergebnis am meisten zusagt.

Mit Milch und Zucker ein Genuss: Hazelino Muffin | Foto: Redaktion

Caramel Cookie

Der Caramel-Geschmack ist deutlich ausgeprägt, doch kann mich das Geschmacksprofil nicht ganz überzeugen. Mit genug Milch wirkt diese Sorte ausgewogener. Die Caramel-Noten werden schmackhafter, wenn sie durch die Milch gedämpft werden.

Kapseln der Vertuo-Sorte Caramal Cookie | Foto: Redaktion

Deutlich besser schmeckt mir auch diese Kapselsorte mit Milch und Zucker, doch ist die Verbesserung nicht so stark wie beim Hazelino Muffin, aber immerhin schmeckt mir der Caramel Cookie dann ziemlich gut.

Beim Eingießen in ein Glas mit Milch und Milchschaum | Foto: Redaktion

Preis im Testzeitraum

Die Nespresso BARISTA CREATIONS Flavoured-Sorten für das klassische System hatten im Onlineshop des Herstellers im Testzeitraum einen Stückpreis von 47 Cent. Die Vertuo-Kapseln hatten ein Stückpreis von 60 Cent. Dafür bereitet ein Vertuo-Maschine immerhin Portionen mit 230 ml zu.

Vanilla Éclair als Espresso | Foto: Redaktion

Fazit

Das hatte ich vor meinem Test der Nespresso BARISTA CREATIONS Flavoured nicht erwartet: Obwohl die großen Vertuo-Kapseln gewissermaßen für „Geschmack aller Art“ mehr Platz als die kleinen Original-Kapseln bieten, gefallen mir die neuen Kaffeesorten für das klassische Nespressosystem eindeutig besser.

Wenn Du süße Kaffeetränke mit Milch oder Milchalternativen magst, probiere als Besitzer einer Vertuo-Maschine die Sorte „Hazelino Muffin“ aus. Die anderen beiden Sorten konnten mich beim Testen nicht überzeugen.

Kapsel der Sorte Vanilla Custard Pie | Foto: Redaktion

Vanilla Éclair für das herkömmliche Nespresso-System kann mit den beiden anderen Sorten zwar nicht mithalten, schlägt aber klar die Vanille-Variante für das Vertuo-System.

Caramel Crème brû­lée ist Nespresso sehr gut gelungen, Cocoa Truffle sogar extrem gut – beide haben meine Erwartungen deutlich übertroffen mit intensiven und für aromatisierte Sorten erstaunlich vielschichtigen Geschmackseindrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Hinterlasse einen Kommentar
scroll to top